Donnerstag, 13. Oktober 2016

Rezension - Siren

 
Geschrieben von Kiera Cass
Übersetzt von  Anna Julia Strüh
Broschiert: 368 Seiten
Verlag: FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
13. Oktober 2016
ISBN-13: 978-3733502911
 
HIER geht es zur Verlagsseite.
  

Kahlens Familie kommt bei einem Schiffsunglück ums Leben. Sie selbst wird als Einzige gerettet – von drei betörenden jungen Frauen: Sirenen. Wunderschön und unsterblich. Von nun an ist Kahlen eine von ihnen. Scheinbar ein ganz normales Mädchen, doch ihr Leben gehört dem Meer. Jeder Mensch, der ihre Stimme hört, muss sterben. Und so schweigt sie. Bis sie Akinli begegnet, einem jungen Studenten, der Kahlen auch völlig ohne Worte versteht. Nach nur wenigen Stunden haben nicht nur ihre Herzen, sondern auch ihre Seelen zu einander gefunden. Und als Akinli schwer erkrankt, droht auch der eigentlich unsterblichen Kahlen der Tod.



Kahlen muss mit ansehen wie viele Menschen, darunter auch ihre Familie, in den Tiefen des Ozeans untergehen. Als Einzige überlebt sie, unter der Voraussetzung, daß sie sich den Siren und der See anschließt, und fortan Menschen mit ihrer Stimme in den Tod singt.
Im Alltag bleibt ihr und ihren neuen Schwestern nichts anderes übrig als zu schweigen.
Alles geht gut, viele Jahre lang, doch dann trifft Kathlen Akinli, einen jungen Mann, der sich auch von ihrer Stummheit nicht abschütteln lässt. Und für den sie schon bald Gefühle entwickelt.


Als großer Selection Fan stand für mich schon früh fest, daß ich Siren lesen werde.
Diese Geschichte hat die Autorin schon lange vor Selection geschrieben, wie sie in dem Interview am Ende des Buchs ihren Lesern verrät. Man spürt die Liebe und Vertrautheit zu ihren Protagoniste, denn sie schwärmt richtig gehend von ihnen. Dies macht Kiera Cass natürlich direkt symphathisch.

Auch Meerjungfrauen mag ich. Solche wie Disneys Arielle.
Doch leider sind Sirenen keinen freundlichen Wesen die der Freude wegen singen.
Und auch Kahlen und ihre Schwestern bringen mit ihrern Stimmen die Menschen um den Verstand und verursachen damit den Tod vieler tausend Menschen
Es fällt Kahlen nicht leicht, diese Aufgabe zu erfüllen, und sie leidet sehr darunter.
Leider gibt es keine andere Möglichkeit, und erst wenn ihre Zeit vorbei ist, bekommt sie ihre menschliche Stimme zurück und kann ein normales Leben führen.
Bis dahin gehört sie der See!
Hiermit hat mich die Autorin überrascht, denn "die See" wirkt fast menschlich. Sie spricht mit Kahlen, liebt sie wie eine Mutter, und bestraft ihre Töchter wenn sie ungehorsam sind. Schon manch eine Sirene musste mit dem Tod bezahlen, wenn sie sich nicht an die Regeln hielt.
Diese Teile der Geschichte fand ich richtiggehend unheimlich und wenn ich das nächste Mal ans Meer komme, werde ich sicherlich an diese Roman denken.
Es war so heftig, da konnten mich auch die romantischen Momente zwischen Kahlen und Akinli wenig ablenken. Meine Gedanken kreisten immerzu um "die See", die allgegenwärtig ist.
Doch auch sie kann nicht verhindern, daß Kahlen plötzlich krank wird und um ihr Leben kämpfen muss. Und das, obwohl sie eigentlich unsterblich ist.
Ob es etwas mit ihrer Liebe zu einem Menschen zu tun hat?

Ich habe noch nie einen solchen Roman gelesen, und kann verstehen wieso er für Kiera Cass so wichtig ist. Sie hat die Geschichte im Laufe der Jahre umgeschrieben, bis sie dann so war, wie wir sie heute lesen durften. Vom Schreiben her also perfekt, denn sie löst viele verschiedene Gefühle, jedenfalls bei mir, aus. Man spürt die Verzweiflung von Kahlen, die Ängste, die Liebe....
Selten bin ich bei einem Roman so hin und her gerissen, denn auch wenn er ich fesseln konnte, so hatte ich doch auch immer dieses beängstigende Gefühl wegen der See. Diesem Wesen, oder dieser Macht, was auch immer es nun ist, möchte ich niemals begegnen.


Ein düsteres Erlebnis, bis zu dem Tag, an dem die Liebe auftaucht.
Meine Bewertung. 4 von 5 Sterne!!!
  

Kiera Cass wurde in South Carolina, USA, geboren, studierte Geschichte an der Radford University und lebt heute mit ihrer Familie in Virginia, Ihre Freizeit verbringt sie mit Lesen, Tanzen, Videodrehen und großen Mengen Kuchen. In ihrem Leben hat sie ca. 14 Jungs geküsst. Keiner davon war ein Prinz. Mit ihren ›Selection‹-Romanen hat sie es weltweit auf die Bestseller-Listen geschafft.

Kommentare:

  1. Hey =)

    Das klingt ja irre interessant und hätte ich so gar nicht erwartet. Jetzt ist das Buch nochmal in meiner Gunst gestiegen.

    Ganz liebe Grüße
    Katie♥

    AntwortenLöschen
  2. kami sekeluarga ingin mengucapkan
    puji syukur kepada AKY SANTORO
    atas nomor togel.nya yang AKY
    berikan 4 angkah alhamdulillah
    ternyata itu benar2 tembus
    dan alhamdulillah sekarang saya
    bisa melunasi semua utan2 saya yang
    ada sama tetangga dan bukan hanya
    itu AKY. insya
    allah saya akan coba untuk membuka usaha sendiri demi mencukupi
    kebutuhan keluarga saya sehari-hari itu semua berkat bantuan AKY SANTORO
    sekali lagi makasih banyak ya AKY bagi saudara yang ingin di bantu melalui jalan di bawa ini
    >TOGEL JITU
    >PESUGIHAN UANG GAIB
    >PESUGIHAN JIN KHODAM
    >PESUGIHAN ASMA
    >PESUGIHAN UANG SEPASANG
    >PESUGIHAN TUYUL| PELARIS USAHA
    >PESUGIHAN UANG BALIK
    yang ingin merubah nasib seperti saya silahkan hubungi AKY SANTORO,,di
    0852-1320-2855, atau KLIK DI SINI dan saya sudah membuktikan sekarang giliran saudara yg di luarsana

    AntwortenLöschen