Freitag, 2. Dezember 2016

Rezension - Das Ja-Experiment - Year of Yes - Wie ein kleines Wort Dein Leben ändert


Broschiert: 320 Seiten
Verlag: Heyne Verlag 
31. Oktober 2016
ISBN-13: 978-3453201309
  

Shonda Rhimes schreibt Drehbücher für die erfolgreichsten Serien: Grey’s Anatomy, Private Practice und How to Get Away with Murder sind auch hierzulande Publikumsrenner. Bloß beim Drehbuch für ihr eigenes Leben fehlt ihr der nötige Schwung: Privat ist sie schüchtern, ängstlich, menschenscheu. Bis sie eines Tages beschließt, sich zu ändern. Mit einem fi lmreifen Trick: einfach ein Jahr lang zu allem Ja sagen.

Ebenso witzig und selbstironisch wie ihre TV-Serien und zugleich schonungslos ehrlich beschreibt Rhimes die große Wirkung eines kleinen Wortes, das aus ihr einen neuen Menschen macht – glücklich, selbstbewusst und 60 Kilo leichter. Die wahrscheinlich unterhaltsamste und motivierendste Aufforderung, das eigene Leben mutiger zu gestalten!


Shonda Rimes ist eine große Drehbuch-Autorin, die mir, wie ich gestehen muss, bisher unbekannt war. Sie begeistert also mit ihren Worten schon einige Jahre lang ettliche Menschen auf der ganzen Welt. Aber wie es oft so ist, bleibt mit dem Erfolg die persönliche Zufriedenheit auf der Strecke.
Jeder kennt es, man sagt einfach immer ruckzuck NEIN, zu Verabredungen, Angeboten, Einladungen, und zu sich selbst. Man ist beschäftigt, muss sich um alles kümmern, muss organisieren,...
Wo soll man da noch für anderes Zeit finden?
Shondas Freunden und Familie fiel es auf, und nach einem offenen Gespräch machte sie sich Gedanken. Sie beschloss, für ein Jahr lang, JA zu sagen.
Und von diesem Experiment erzählt sie nun in ihrem Buch.
Natürlich bedeutet dies nicht, daß sie von nun an für jeden immer griffbereit zur Stelle steht.
Viel mehr sagt sie JA zu den richtigen Entscheidungen, zu denen, die ihr selbst gut tun, und die sie weiter bringen.

Als ich zu lesen begang, fing ich relativ früh an, Vergleiche zu ziehen.
Und mir wurde bewusst, daß auch ich gerne nein sage und Absagen verteile.
Und vielleicht sind mir dadurch schon eine Menge wunderbarer Momente entgangen?
Welche Chancen hätte ich vielleicht nutzen können?
Wo wäre ich jetzt, wenn ich öfters einmal JA gesagt hätte?

Obwohl Shonda Rimes nach aussen hin die taffe Erfolgsfrau ist, so hat sich sich selbst doch sehr eingeschränkt. Um zu funktionieren.
Und ich glaube, dieses Gefühl kennen ganz viele Menschen.
Ob ich den selben Weg gehen könnte wie sie?
Ich glaube nicht.
Doch ich habe mir vor genommen, viel öfters darüber nachzudenken, doch einmal JA zu sagen.
Auch wenn ich geradee gestresst, genervt, müde oder ängstlich bin.

Neben diesem Motivationsschub gibt die Autorin auch noch Einblicke in ihr Arbeits- und Privatleben, und zeigt Fotos ihrer Familie und von den Dreharbeiten ihrer erfolgreichen Serien.
Wer sie sieht, käme nicht auf die Idee, daß sie nicht immer glücklich und zufrieden ist oder war.
Doch nun konnte ich einen Blick hinter diese Fassade werfen, konnte einen Menschen kennen lernen, der in vielen Dingen ganz "normal" ist. Eben so, wie der Großteil der Menschen.


Das etwas andere Motivationsbuch, welches tatsächlich zum Nachdenken anregt.
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!
  

Shonda Rhimes, geb. 1970 in Chicago, ist Schöpferin der erfolgreichen TV-Serien Grey's Anatomy, Private Practice, Scandal und How to get away with murder. Sie gilt als eine der mächtigsten Frauen Hollywoods, wurde vom Time Magazine schon zweimal zu den 100 einflussreichsten Menschen gezählt und hat für ihre Werke bereits zahlreiche hohe Auszeichnungen bekommen. Die Mutter von drei Töchtern lebt in Los Angeles.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen