Freitag, 2. Dezember 2016

Rezension - Ein Meer aus Tinte und Gold (1)


Das Buch von Kelanna - 1 - Ein Meer aus Tinte und Gold
 Geschrieben von Traci Chee
Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: Carlsen (25. November 2016)
ISBN-13: 978-3551583529
   

Seit Sefias Vater ermordet wurde, kämpft sie mit ihrer Tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Sie führen sie nicht nur auf eine gefährliche Reise, sondern auch an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Geheimnisse steckt. Gemeinsam wollen sie Nin finden – und den Tod von Sefias Vater rächen.


Ich muss ja gestehen, daß der Titel und der wunderschöne Anblick des Buchs zuerst meine Aufmerksamkeit erweckt haben. Es strahlt einfach schon etwas Besonderes aus, und ich war gespannt darauf, was mich auf den vielen Seiten erwarten würde.

Die Geschichte handelt von Sefina, die ohne Eltern, bei ihrer Tante Nin lebt.
Es ist ein täglicher Kampf ums Überleben, vor allem nachdem ihre Tante entführt wird, und Sefia sich auf den Weg macht, um sie zu befreien.
Mit dabei hat sie Buch, dessen Kraft sie sich aber zuerst nicht bewusst wird.
Denn in dieser fremden Welt, gibt es keine geschriebenen Worte.
Einzig Sefia spürt die Magie, und versucht hinter dieses, und andere Geheimnisse zu kommen.
Unterstützt wird sie dabei von einem jungen Mann, der stumm ist.
Doch auch ohne Worte versuchen beide zusammen ans Ziel zu kommen.

Neben der eigentlichen Geschichte, die aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird, hat man als Leser selbst das Gefühl, ein Buch in den Händen zu halten, dessen tieferen Sinn man herausfinden muss.
Fingerabdrücke und versteckte Hinweise sind überall im Buch verteilt, und machen dieses zu einem echten Highlight im Bücherregal.

Aber auch die Story konnte mich überzeugen.
Man fühlt sich wirklich in eine andere,unbekannte Welt hineinversetzt, in der überall Gefahren und Abenteuern lauern.
Durch die verschiedenen Sichten wurde es ab und zu verwirrend, da dieses Buch wirklich viel zu erzählen hat.
Die verschiedenen Protagonisten erleben Unterschiedliches, doch letztendlich läuft alles zusammen.

Sefia ist ein tapferes junges Mädchen, die ihre Stärke daraus zieht, den Tod ihrer Eltern rächen zu wollen, und ihre Tante zu befreien. Ich mochte sie auf Anhieb, und habe mehr als einmal mitgelitten während des Lesens.
Ich bin schon gespannt darauf wie es mt der Geschichte weitergeht, und wie die anderen Bücher der Trilogie gestaltet sein werden.


Ein spannender Start in ein auregendes Abenteuer!
Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!


Traci Chee studierte Literatur und Kreatives Schreiben in Santa Cruz und San Francisco. Sie liebt Buchkunst, Kunstbücher und Gedichte, versucht sich aber auch im Klavierspielen und der Eiermalerei. Mit ihrem blitzschnellen Hund lebt sie in Kalifornien. »Ein Meer aus Tinte und Gold« ist ihr Jugendbuchdebüt.
   

1 Kommentar:

  1. Das Buch klingt richtig toll, habe es auch schon auf meiner Wunschliste. Ich freue mich sehr darauf, es endlich lesen zu können! :)

    AntwortenLöschen