Donnerstag, 15. Dezember 2016

Rezension - Nothing less (7)


Broschiert: 336 Seiten
Verlag: Heyne Verlag 
12. Dezember 2016
ISBN-13: 978-3453419711
   

Landons Leben in New York ist ein ziemliches Abenteuer, und er ist hin- und hergerissen zwischen zwei Frauen. Mit einer verbinden ihn eine lange Geschichte und viele besondere Erfahrungen. Die andere zieht ihn magisch an und fasziniert ihn auf eine Art und Weise, die ihn irritiert. Doch für wen soll er sich entscheiden? Ist es seine Geschichte, die zählt, oder sein Instinkt?



Landon, Tessas bester Freund, muss sich zwischen zwei Frauen entscheiden.
Wird es Dakota oder Nora sein, für die sein Herz am Ende schlägt?

Genau wie bei der eigentlichen After Reihe zwischen Tessa und Hardin, gibt es auch in Nothing more (6) und Nothing less (7) ein einziges Gefühlschaos.
Anna Todd schafft es wie keine andere, mich gleichzeitig zu nerven und süchtig zu machen.
Schon vom ersten Teil an war ich fasziniert von ihrer Art zu schreiben.
Obwohl man ganz oft nur den Kopf schüttelt, möchte man einfach immer weiter lesen.
Und während Tessa und Hardins Geschichte noch weitaus spannender war,
ging es nun in Landons Story ruhiger zu.
Er ist einfach ein ganz anderer Typ.
Fast ein wenig langweilig, denn er ist eher ein Mann, der seine Ruhe möchte und in seiner Freizeit zum Beispiel gerne liest.
Nora mochte ich sofort, denn die liebenswerte Konditorin, scheint die Richtige für Landon zu sein.
Doch sie zweifelt, denn ihre Leben sind zu unterschiedlich.

Ich bin immer noch nicht sicher, ob man nicht nach der After Reihe hätte aufhören sollen.
Aber klar, auch ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht, wollte die Protagonisten wieder erleben, und sehen für wen sie sich entscheiden.


Nothing less gefiel mir besser als sein Vorgänger und es war schön, wieder einmal eine typische Anna Todd Geschichte zu lesen.
Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!
 

Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann in Los Angeles. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups und Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman AFTER PASSION konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen.
  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen