Montag, 29. Februar 2016

Rezension - Die Wahrheit über Amy

 
Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (19. Februar 2016)
ISBN-13: 978-3423716659 
  

Wahrheit ist eine Frage der Perspektive

Die Gerüchte über Amy kommen nach einer Party auf, bei der sie angeblich Sex mit zwei Jungs gehabt haben soll. Schlimm genug, doch dann verunglückt einer der beiden Jungs bei einem Autounfall tödlich, und Amy wird beschuldigt. Die Hexenjagd wird immer unbarmherziger, sogar ihre beste Freundin Kelsie wendet sich von ihr ab, und der Einzige, der die Wahrheit sagen könnte, hat zu viel Angst.

Mein Februar Rückblick

Auch im Februar ist wieder eine Menge neuer Lesestoff bei mir eingezogen, und wie so oft, weiß ich überhaupt nicht wie es dazu kommen konnte ;-)
16 Prints, davon sind einige unter 200Seiten und auch ein Comicbuch ist mit dabei.
Gewonnen habe ich auch einiges, und es gab 6 Ebooks, die ich unbedingt haben wollte und davon zwei direkt gelesen habe.
Hörbücher gab es drei neue für mich und eins für meine Tochter.

Neuzugänge:
Romane:
  • Verliebt in Serie (3) - Tulpen und Traumprinzen
  • Die letzte Drachentöterin
  • Holmes & ich
  • Anima
  • Flavia de Luce (7)
  • Wie das Licht von einem erloschenen Stern
  • Feuerrot
  • Die Welt wäre besser ohne Dich
  • Es muss wohl an Dir liegen 
  • Die Wahrheit über Amy
  • Bluescreen
  • Die Diamantkrieger-Saga
  • Und dann saß Audrey Hepburn auf meiner Couch
  • Das Licht von Aurora (2)
  • Dancing Girls
  • Secrets - Wen Emma hasste
  • Disney - Adel verpflichtet
Ebooks
  • Lizzy - Princess in love (1)
  • Dear Sister (2) - Schattenjagd
  • Glacies
  • Rainbowland (2)
  • Zauberhaftes Aschenputtel
  • Die  Welt zwischen den Zeilen
Hörbücher:
  • Alba & Seven
  • Es muss wohl an Dir liegen
  • Infernale
  • Die kleine Hummel Bommel

Rezension - Hilfe, ist das mein Leben? Ich will hier raus (1)



Hattie hat es nicht leicht. Das fängt schon damit an, dass sie als 14-Jährige in Dinosaurierbettwäsche schlafen muss. Wie uncool ist das denn??!! Und dann ist sie auch noch mit einem nervigen älteren Bruder und einer ständig gestressten Mutter gestraft. Ganz zu schweigen von einer Oma, die verrückt nach Zumba ist, hautenge Jeans trägt und unanständige SMS an ihren Zahnarzt verschickt (angeblich aus Versehen – wer’s glaubt …). Zum Glück hat Hattie zwei beste Freundinnen, die immer zu ihr stehen. Gemeinsam lassen sich eben blöde Jungs (die manchmal auch ganz süß sein können), nicht vorhandene Brüste, hässliche Zahnspangen und – nicht zuletzt – die Suche nach dem eigenen Vater viel besser überstehen!

Donnerstag, 25. Februar 2016

Rezension - Es muss wohl an Dir liegen


Geschrieben von Mhairi McFarlane
Broschiert: 512 Seiten
Verlag: Knaur TB 
Erscheinungstermin: 1. Februar 2016
ISBN-13: 978-3426517956

HIER geht es zur Verlagsseite.
  

Wie viele Schmetterlinge passen in einen Bauch?
Mit ihren tizianroten Haaren und ihren Kurven ist Delia vielleicht nicht ganz der Model-Typ, aber dass Paul sie nach zehn Jahren gemeinsamen Glücks mit einer Studentin betrügt, trifft sie ziemlich unvorbereitet. Am Anfang glaubt sie, alles sei ihre Schuld. Doch dann erkennt Delia, dass die zerplatzten Seifenblasen von gestern die Chance auf das Glück von morgen bedeuten:
Denn nun kann sie selbst entscheiden, wie sie die bunten Puzzleteile ihres Lebens neu zusammensetzt. Kurzerhand zieht sie zu ihrer besten Freundin Emma nach London und sucht sich einen neuen Job. Alles könnte gut werden. Wäre da nicht Adam, ein Skandalreporter und der härteste Konkurrent ihres neuen Arbeitgebers - denn er bringt die Schmetterlinge in Delias Bauch plötzlich kräftig in Wallung. Und zu allem Übel setzt Paul wieder alle Hebel in Bewegung, um Delia zurückzugewinnen.

Dienstag, 23. Februar 2016

Rezension - Enthologien 28: Adel verpflichtet - Blaues Blut und weiße Federn


Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: Egmont Comic Collection
14. Januar 2016
ISBN-13: 978-3770438723 
   
HIER geht es zur Verlagsseite.
  

Rezension - Und dann saß Audrey Hepburn auf meiner Couch


Geschrieben von Lucy Holliday
Seitenanzahl: 352
Verlag: Egmont INK
Erscheinungstermin: 4. Februar 2016
ISBN-13: 978-3863960902
  
 HIER geht es zur Verlagsseite.

  
Bridget Jones meets Notting Hill!

Libby Lomax hat den schlimmsten Tag ihres Lebens hinter sich: Ihre erste Sprechrolle in einer großen Filmproduktion hat sich als absoluter Reinfall entpuppt (Schauspielkarriere: vorbei), und sie hat sich vor dem attraktiven und angesagten Filmstar Dillon O’Hara zu Tode blamiert (Hollywood-Liebe: aussichtslos). Ihr einziger Lichtblick ist die Couch, die ihr bester Freund Olly aus einem Requisitenlager für ihre neue Wohnung (Größe: Schuhkarton) organisiert hat und auf der Libby einen Frühstück-bei-Tiffany-Marathon plant, um sich aufzumuntern.
Doch an diesem Abend geschieht das Unglaubliche: Plötzlich sitzt Audrey Hepburn neben ihr – die Audrey Hepburn: Ikone, Diva, Herzensbrecherin. Und sie beginnt, Libby Tipps zu geben! Für ihr Leben und die Liebe. Hat Libby den Verstand verloren? (Wahrscheinlichkeit: hoch!) Oder kann sich ihr Leben doch noch in einen Blockbuster verwandeln?

Montag, 22. Februar 2016

Lizzy - Cinderellas Tochter - Princess in love (1)


Taschenbuch: 162 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform;
Erscheinungstermin: 18. Februar 2016
ISBN-13: 978-1530057795
HIER könnt ihr das Buch (Print und Ebook) kaufen.


Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind?
Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland?

In diesem ersten Band der Princess-in-love-Reihe begleiten wir Lizzy, jüngste Tochter von Cinderella und Prince Charming, nach New York City. Wird Lizzy ihre Prüfung bestehen und wird sie ihren Prinzen vielleicht sogar inmitten von Wolkenkratzern statt von Märchenschlössern finden?

Interview mit Bettina Belitz

Ich hatte nicht nur das Glück, ein signiertes Vorab-Exemplar von Bettina Belitz euem Roman zu gewinnen, ich durfte sie auch direkt noch interviewen!
Vielen lieben Dank dafür an die Autorin und den cbt Verlag!!!


HIER geht es zur Verlagsseite.
Und HIER kommt ihr zu meiner Rezension.


Erwache. Erkenne dich. Nutze deine Fähigkeiten.
Kämpfe!


Die 17-jährige Sara hat ihre Seele an die Hydra verkauft – jene düstere Unterwelt, für die sie als Meisterdiebin arbeitet und wertvollen Diamantschmuck aus den Villen der Reichen stiehlt. Was mit den Diamanten geschieht, interessiert Sara nicht – bis der mysteriöse Damir in den Katakomben der Unterwelt auftaucht. Die beinah magische Anziehungskraft zwischen den beiden weckt in Sara übermenschliche Fähigkeiten, von denen sie bisher nichts ahnte. Die Fähigkeiten einer Diamantkriegerin. Ein gefährlicher Wandlungsprozess setzt ein, an dessen Ende Sara sich entscheiden muss, auf welcher Seite sie steht: auf der des Lichts oder des Schattens.

**************************
    
Foto: Anja Wechsler

Interview mit Bettina Belitz


Hattest Du die Diamantkrieger-Saga schon im Kopf komplett beendet als Du anfingst zu schreiben, oder entwickelte sich die Geschichte erst während des Schreibens?
Meine Bücher entwickeln sich beim Schreiben immer noch weiter und dabei vor allem in die Tiefe, aber ich wusste von Beginn an, dass es eine Trilogie sein würde und habe mich auch stark für dieses „Modell“ eingesetzt, obwohl wir damals eine Phase hatten, in der Trilogien nicht gerade ganz oben auf der To-do-Liste der Verlage standen. Mir war klar, dass diese Geschichte in drei Etappen erzählt werden muss – im ersten Band haben wir es mit Saras Erwachen zu tun, im zweiten mit ihrem Erkennen und im dritten mit ihrem Kampf, ihrer Bestimmung – wobei natürlich alle drei Themen von Beginn an eine Rolle spielen, nur eben mit unterschiedlicher Gewichtung.
Sara muss ziemlich heftig einstecken und ich hatte mehrmals Tränen in den Augen. Geht es Dir selbst auch so, wenn Deine Protagonisten leiden?
Oh ja. Gerade bei den Diamantkriegern – ich habe den zweiten Band ja bereits geschrieben – saß ich so manches Mal weinend am Computer. Sara hatte keinen leichten Start im Leben und als sie Damir begegnet, scheint erst einmal eher schlimmer als besser zu werden. Doch sie ist eine Kämpferin, sie gibt nicht auf und hat einen unglaublich starken Überlebenswillen. Der hat mir dann auch dabei geholfen, diese Szenen zu schreiben. Trotzdem habe ich mit ihr gelitten, gezittert und ihre körperlichen Schmerzen habe ich ebenfalls mitgefühlt (wenn auch nicht in der Intension, wie sie es erleiden muss).
Haben Deine Protagonisten reale Vorbilder?
Nein, das nicht – aber natürlich ist es unvermeidlich und für mich sogar erwünscht, dass ich mich von den Menschen um mich herum inspirieren lasse. Das müssen aber nicht unbedingt enge Freunde oder Familienmitglieder sein. Es können auch Menschen sein, die ich ein einziges Mal sehe, mich aber durch irgendetwas so stark beeindruckt haben, dass ihre Energie in meine Bücher mit hinein spielt.
Du kannst einen Ausflug in einen Deiner Romane unternehmen. In welchem würdest Du gerne eine Rolle spielen?
Oh weia. Gute Frage … Jetzt zeigt sich, wie mutig ich bin. Obwohl ich wahrscheinlich prädestiniert für einen die Diamantkrieger bin, ist mir momentan mehr nach einer sommerlichen Geschichte. Ich glaube, ich würde mein allererstes Buch wählen – Sturmsommer. Ich würde gerne Tom kennenlernen und vor allem sein Pferd Damos (was ein wenig schräg ist, da ich Damos gewissermaßen kannte – mein eines Reitschuldpferd von früher hieß so und Toms Damos hat einige Charakterzüge von ihm „geerbt“ ).

Wie wichtig ist Dir das Feedback Deiner Leser?
Sehr wichtig ist mir das persönliche Feedback, das ich per Mail oder über meine Social-Media-Accounts bekomme. Nicht selten öffnen sich die Leser mir gegenüber, wenn sie mir schreiben, und erzählen mir von ihren Gefühlen, die sie beim Lesen meiner Bücher hatten. Das berührt mich weitaus mehr als eine Rezension und ich bin sehr dankbar, dass sie das Vertrauen haben, mit mir auf diese Weise in Kontakt zu treten.
Und wie wichtig ist Dir der persönliche Kontakt zu Deinen Fans, z.B. über Facebook?
Der gehört seit Beginn an dazu und ich kann es mir nicht mehr ohne vorstellen. Ich bin jeden Tag auf meiner Facebook-Seite und Instagram aktiv und liebe den Austausch mit meinen Lesern. Noch schöner ist es, wenn ich ihnen bei Lesungen oder auf der Buchmesse vis-a-vis begegne. Das sind immer unvergessliche Momente.
Einer Deiner Romane wird verfilmt! Für welchen entscheidest Du Dich?
Wie – ich muss mich für einen einzigen entscheiden? Echt? Wahrscheinlich würde ich immer noch „Splitterherz“ wählen, sonst würden meine Fans mich steinigen. Aber auch die Diamantkrieger könnte man toll verfilmen, denn einiges aus dieser Saga lässt sich filmisch und klanglich besser darstellen als es Sprache vermag.

Was darf beim Schreiben bei Dir nicht fehlen? Tee, Kaffee, Schokolade, ein Glücksbringer?
Meine Postkarte mit dem lächelnden Buddha, die unter meinem Flatscreen angebracht ist, und eine gut funktionierende Tastatur.
Welches Buch hast Du als letztes gelesen?
Das letzte Buch, das ich komplett gelesen habe, war „Feuer im Herzen“ von Deepak Chopra. Ein sehr lehrreiches, kluges und herzenswarmes Büchlein, das ich jedem empfehlen kann, der sich selbst besser kennenlernen möchte. Ansonsten lese ich gerade mehrere Bücher gleichzeitig, was es etwas schwierig macht, eines davon zu beenden …
Kannst Du Dir vorstellen, mit dem Schreiben aufzuhören?
Jain. Ich kann mir vorstellen, mit dem Schreiben aufzuhören, aber nicht, mit dem Erzählen aufzuhören. Ich bin eine Erzählerin, und ob ich das schriftlich oder mündlich tue, ist für mich mittlerweile eher zweitrangig. Wichtig ist mir, dass ich etwas weitergeben, ja, mit meinen Worten etwas schenken kann.
Und zu guter Letzt: Beschreibe Dich selbst in 5 Worten!
Herz & Kopf, Liebe & Klang, Worte.
Vielen lieben Dank das Du Dir die Zeit nimmst, um meine Fragen zu beantworten.
Sehr gerne! Danke für das Interview.



Rezension - Diamantkrieger-Saga (1) - Damirs Schwur


Geschrieben von Bettina Belitz
Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: cbt 
Erscheinungstermin: 22. Februar 2016
ISBN-13: 978-3570164174
  
HIER geht es zur Verlagsseite.


Erwache. Erkenne dich. Nutze deine Fähigkeiten.
Kämpfe!


Die 17-jährige Sara hat ihre Seele an die Hydra verkauft – jene düstere Unterwelt, für die sie als Meisterdiebin arbeitet und wertvollen Diamantschmuck aus den Villen der Reichen stiehlt. Was mit den Diamanten geschieht, interessiert Sara nicht – bis der mysteriöse Damir in den Katakomben der Unterwelt auftaucht. Die beinah magische Anziehungskraft zwischen den beiden weckt in Sara übermenschliche Fähigkeiten, von denen sie bisher nichts ahnte. Die Fähigkeiten einer Diamantkriegerin. Ein gefährlicher Wandlungsprozess setzt ein, an dessen Ende Sara sich entscheiden muss, auf welcher Seite sie steht: auf der des Lichts oder des Schattens.

Samstag, 20. Februar 2016

Rezension - Das Licht von Aurora (2) - Im Schatten der Welten

Geschrieben von Anna Jarzab
Gebundene Ausgabe: 360 Seiten
Verlag: Loewe (15. Februar 2016)
ISBN-13: 978-3785579510
   
ACHTUNG!
Dies ist der 2.Teil der Reihe!
  

Verzweifelt versucht Sasha zurück nach Aurora und zu ihrer großen Liebe zu gelangen. Aber in der Parallelwelt wartet nicht nur Thomas sehnsüchtig auf sie, sondern auch Selene, die dringend Sashas Unterstützung benötigt. Doch um Selene zu helfen, müsste Sasha das Königreich erneut verlassen. Soll sie ihrem Schicksal folgen, auch wenn sie das ihre große Liebe kosten könnte?

Gewinnspiel Anima

Diese Woche ist Anima, Kim Kestners neuer Roman bei mir zu Hause eingezogen, 
und ich freue mich schon riesig aufs Lesen!
Und noch zwei meiner Leser dürfen sich freuen, 
denn dank der Autorin Kim Kestner und des Arena Verlags
darf ich noch etwas verlosen!!!



Zum Inhalt:

Für Abby ist es die schönste Zeit des Jahres! Jeden Sommer verbringt sie mit ihrer Familie die Ferien im Nationalpark Acadia. Doch diesmal wird die Idylle überschattet: Der zur Unterhaltung engagierte Magier Juspinn fasziniert die Feriengäste nicht nur mit seiner Show - er scheint sie zu manipulieren. Mit Schrecken muss Abby feststellen, wie sich ihre Familie und Freunde mehr und mehr zum Schlechten verändern. Besonders ihre Schwester Virginia ist auf einmal wie von Sinnen. Abby selbst spürt nicht nur die Anziehungskraft des Fremden, sondern auch die Gefahr, die von ihm ausgeht. Juspinn scheint auf der Suche zu sein, nach etwas, das nur sie ihm geben kann.
Die Geschichte einer undenkbaren Liebe im Kampf gegen die größten Mächte der Welt.

Gewinnspiel 



Gleich zwei von Euch haben die Chance etwas Geniales zu gewinnen!!!

Paket 1
Ein Exemplar von Anima, dazu noch 2 signierte Lesezeichen, einen Anima Sticker und einen Ansteck-Button.

Paket 2
Ein Anima Notizbuch (mit Zitaten), welches es nicht zu kaufen gibt, 2 signierte Lesezeichen, einen Anima Sticker und einen Ansteck-Button.

Wer nur für eines der beiden Pakete in den Lostopf hüpfen möchte (vll hat ja jemand schon das Buch und möchte lieber das Notizbuch;-), kann dies gerne mit in seinen Kommentar schreiben.
Denn um teilzunehmen müsst ihr nichts weiter machen, als hier zu kommentieren!

Zeit habt ihr bis zum 29.2. 23:59Uhr.

Ein zweites Los bekommen alle, die auch noch auf Facebook HIER kommentieren.

Rezension - Die kleine Hummel Bommel


Geschrieben und vertont von Britta Sabbag und Maite Kelly
Audio CD
Verlag: der Hörverlag 
Erscheinungstermin: 18. Januar 2016
ISBN-13: 978-3844520866
 
HIER geht es zur Verlagsseite.
 

Die kleine Hummel BommelBommel hat Angst vorm Fliegen! Kein Wunder, wenn man doch immer wieder von anderen Insekten ausgelacht wird. Doch auf der Suche nach Antworten erlebt die kleine Hummel so einiges, trifft andere Tiere, und bekommt allerlei Ratschläge.

Die kleine Hummel Bommel sucht das Glück
Wo findet man denn Glück? Bommel macht sich auf die Suche und reist umher.
Doch am Schluss wird ihm bewusst: So weit weg von zu Hause hätte er garnicht suchen müssen.

Ebenso enthalten sind die drei Songs von Maite Kelly, die sie extra für diese Kinderbücher geschrieben und gesungen hat.



Im letzten Jahr ist bereits das erste Kinderbuch über die kleine Hummel Bommel bei uns eingezogen, und ich war begeistert von den süßen Zeichnungen von Joelle Tourlonia.
Nun waren wir gespannt auf die Umsetzung des Hörbuchs, welches auch gleich das zweite Abenteuer der kleinen Hummel beinhaltet.

Schon beim Auspacken der CD war ich begeistert! Sieht die Hülle nicht wunderschön aus?


Britta Sabbag und Maite Kelly haben es sich nicht nehmen lassen, und haben ihre Geschichten selbst erzählt. Abwechselnd sschlüpfen sie beide in die unterschiedlichen Rollen, und meine Tochter saß ganz begeistert vor unserem CD-Player. Die beiden leben diese Geschichte, und lesen sie nicht einfach nur vor. Gerade für kleinere Kinder ist das natürlich wunderbar, wenn sie so mitfiebern können, und keine Langeweile aufkommt.

In beiden Geschichten lernen die Kinder einiges über andere Lebewesen, treffen andere Tiere und fremde Orte. Die Hummel Bommel zeigt, worauf es im Leben ankommt, und wie wichtig Mut, Freundschaft, und Familie sind.
Dieses spielerische Näherbringen von Lebensweisheiten gefällt mir sehr gut.
Meine Tochter hört die CD seit Tagen immer und immer wieder, und auch ich kann die Lieder mittlerweile mitsingen ;-)
Maite Kelly hat gleich drei Songs geschrieben und gesungen, und alle drei befinden sich hier mit auf der CD. Abwechselnd wird gesugen und erzählt, und meine Tochter tanzt hier immer als Walfelfe (so nennt sie sich selbst;-) durch die Wohnung, sobald das nächste Lied beginnt.

Die Hummel Bommel ist als Buch schon bezaubernd, und als Hörspiel sollte sie auch in keinem Kinderzimmer fehlen!

Die Abenteuer der Hummel Bommel wurden hier auf wunderbare Art vertont!
Ein Muss für Fans der Bücher, 
und für alle die die Hummel Bommel noch kennnen lernen möchten!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!

Britta Sabbag, geboren in Osnabrück studierte Sprachwissenschaften, Psychologie und Pädagogik an der Universität Bonn. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums arbeitete sie sechs Jahre als Personalerin in verschiedenen Firmen. Als die Krise 2009 zuschlug, nutzte sie die Chance, um das zu tun, was sie schon immer tun wollte: schreiben. Ihr erster Roman „Pinguinwetter“ wurde 2012 auf Anhieb zum Spiegel-Bestseller, dem weitere Romane, Jugendbücher und Bilderbücher folgten.

Maite Kelly, geboren 1979 als zweitjüngstes Kind der Kelly Family, ist Sängerin, Tänzerin, Texterin und Schauspielerin. Ihre Hauptleidenschaft ist aber das Schreiben von Texten aller Art, von Liedtexten bis hin zu Drehbüchern. Mit der "Hummel Bommel" erfüllt sich Maite Kelly zusammen mit Britta Sabbag einen weiteren Schreibtraum.




Rezension - Infernale Hörbuch

Vor einigen Tage habe ich bereits den Roman rezensiert, den ich überraschenderweise dank des Loewe Verlags lesen durfte. Doch eigetlich hatte ich mich schon vor dem Erscheinen für das Hörbuch entschieden, und da ich gerne lese und gleichzeitig höre, gibt es heute eine zusätzliche  Rezension, mit meiner Meinug zum Hörbuch.

 
Geschrieben von Sophie Jordan 
Gekürzte Lesung
Gelesen von  Friederike Walke
Erscheinungstermin: Februar 2016
  (6CDs, Laufzeit: 6h 28)
   
HIER geht es zur Verlagsseite.
  

Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. Niemand sagte: Das geht nicht. Niemand sagte: Mörderin. 

Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin?

Montag, 15. Februar 2016

Rezension - Infernale

 
 
Geschrieben von Sophie Jordan
Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: Loewe
15. Februar 2016
ISBN-13: 978-3785581674
 
HIER geht es zur Verlagsseite.
  

Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. Niemand sagte: Das geht nicht. Niemand sagte: Mörderin. 

Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin?

Rezension - Zorn und Morgenröte

 
Geschrieben von Renée Ahdieh
Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (one by Lübbe) 
Erscheinungstermin: 12. Februar 2016
ISBN-13: 978-3846600207
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
   
HIER geht es zur Verlagsseite. 
   

Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein ... Und doch werden sie magisch voneinander angezogen ...

Wunschzettelalarm !!!



Heute stelle ich Euch eine Reihe vor, über die ich vor kurzem gestolpert bin, und die dann sofort auf meiner Wunschliste gelandet ist.
Geschrieben von Christa Kuczinski, erscheint im März bereits der 3.Teil.
Ich sollte also schnellstens loslesen ;-)

Die Beschreibung von Teil 1 "Wölfin des Lichts - Roseend 1" poste ich  Euch hier,
aber mehr verrate ich nicht.


Inhalt:

Die junge Sara ist seit Jahren auf der Flucht vor ihrem Exfreund Simon. In dem kleinen, abgelegenen Ort Roseend findet sie endlich ein neues Zuhause. Die netten, zuvorkommenden Einwohner scheinen auch irgendwie anders zu sein – genau so wie sie.

Sara verliebt sich in Jack, der offenbar eine Vormachtstellung im Ort hat. Doch ganz so einfach, wie sie es sich erhofft, ist die Beziehung nicht. Der Vollmond verändert nicht nur die Dorfbewohner und Jack, er verändert auch Sara, und es zeigt sich, dass sie doch nicht so ist wie die anderen.

Werden Sara und Jack den Kampf um ihre Liebe gewinnen? Oder werden Saras Vergangenheit und ihr Geheimnis um ihre Andersartigkeit alles zerstören?

**************

Kaufen könnt ihr alle Teile sowohl als Print oder Ebook.
Auf der Seite vom Bookshouse Verlag könnt ihr HIER auch schon mal in die Leseprobe reinschauen.
Und die Autorin hat natürlich auch eine eigene Seite (KLICK), auf der sie ihre Leser immer über Aktuelles auf dem Laufenden hält.

Na, wer ist genauso neugierig wie ich?
Wer kennt die Romane vielleicht sogar schon?
Ach ja, und zu guter letzt für die Blogger unter meinen Lesern:
Christa Kuczinski freut sich wenn ihr Euch bei Interesse an einem Rezensionsexemplar bei ihr meldet ;-)

Rezension - Alba & Seven - Vertraue niemals der Erinnerung


Geschrieben von Natasha Ngan
Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: Arena 
Erscheinungstermin: Januar 2016
ISBN-13: 978-3401601380
   
HIER geht es zur Verlagsseite.
   

Alba will nur eins: endlich aus ihrem goldenen Käfig im Nordbezirk Londons ausbrechen.
Als Tochter des mächtigsten Mannes des Landes ist ihre Zukunft jedoch längst vorherbestimmt.
Die letzte Chance, frei zu sein, kommt in Gestalt eines jungen Diebes: Seven.
Und der ist nicht nur total unverschämt, sondern auch Mitglied einer Straßengang, die mit gestohlenen Erinnerungen auf dem Schwarzmarkt handelt.
Ausgerechnet ihm folgt Alba zum ersten Mal in den Süden.
Doch in einer Welt, in der keine Erinnerung privat ist, bleiben auch Geheimnisse nicht lange verborgen. Geheimnisse, die Albas Leben für immer verändern, und Seven in tödliche Gefahr bringen. Die beiden müssen alles aufs Spiel setzen - ihr Leben … und ihre Liebe.

Samstag, 13. Februar 2016

Rezension - Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht


Geschrieben von Jennifer L. Armentrout
Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
Verlag: HarperCollins
Erscheinungstermin: 10. Februar 2016
ISBN-13: 978-3959670043
 
HIER geht es zur Verlagsseite.


Layla ist verzweifelt und einsam! Sie vermisst Roth, den teuflisch attraktiven Dämonen-Prinzen.
Und ihr bester Freund Zayne, der sie vielleicht über den Verlust hinwegtrösten könnte, bleibt dank ihrer seelenverschlingenden Küsse für sie tabu. Dass ihre sonst so fürsorgliche Gargoyle-Ersatzfamilie auf einmal Geheimnisse vor ihr hat, macht alles schlimmer. Schließlich entdeckt sie auch noch neue Kräfte an sich. Dann taucht völlig unerwartet Roth wieder auf. Aber bevor Layla die Zweisamkeit mit ihm genießen kann, bricht die Hölle los.

Freitag, 12. Februar 2016

Rezension - Luna Chroniken (4) - Wie Schnee so weiß


Geschrieben von Marissa Meyer
Gebundene Ausgabe: 848 Seiten
Verlag: Carlsen 
Erscheinungstermin: 29. Januar 2016
ISBN-13: 978-3551582898
HIER geht es zur Verlagsseite.
ACHTUNG!
Die ist der 4.Teil der Reihe, 
Spoiler zu den vorherige sind also nicht zu verhindern.


Das kann Königin Levana, Herrscherin des Mondes, nicht dulden: Ihre Stieftochter, Prinzessin Winter, wird täglich schöner und ihr Zauber immer mächtiger! Wütend zwingt die böse Königin sie dazu, sich das Gesicht mit Schnitten zu verunstalten – doch die Narben können Winters Schönheit nichts anhaben. Schließlich versucht Levana sogar, sie umbringen zu lassen. Da fasst Winter einen verzweifelten Plan: Sie muss die rechtmäßige Thronfolgerin Selene finden, um gemeinsam mit ihr die böse Königin zu stürzen …

Mittwoch, 10. Februar 2016

Rezension - L.I.E.B.E


 Geschrieben von Vanessa Mansini
Format: Ebook
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 128 Seiten
 
HIER könnt ihr das Buch kaufen, 
oder als Amazon Prime/Unlimited-Kunde kostenlos lesen!


Erik und Undine gehören zu den Agenten der der Spezialeinheit L.I.E.B.E.
Sie bekämpfen keine Kriminalität, sondern kümmern sich um komplizierte Liebesangelegenheiten.
Wie im Fall von Moritz und Marie, die wegen ihrer Familien wohl niemals zusammen kommen können. Romeo und Julia sind für ihre Liebe gestorben, doch mit Hilfe von Erik und Undine wird es soweit wohl nicht kommen.

Gewinnerbekanntgabe Alba & Seven

 

Und auch heute habe ich einen Gewinner für Euch!!!
Doch zuerst noch einmal ein ganz großes Dankeschön an den Arena Verlag!

Freuen darf sich

Corinna Zabicki 
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!

Bitte schicke mir Deine Adresse (hier oder über FB),
damit sich Dein Buch schnellstens auf den Weg machen kann.

Und allen anderen verrate ich schon mal, daß es diesen Monat noch ein weiteres Gewinnspiel dank des Arena Verlags und der Autorin Kim Kestner geben wird ;-)
 

Heute gibt es etwas für kleine Kinderohren


Gleich fünf CDs sind im letzten Monat bei uns eingezogen!
Meine Tochter (fast 4) und ich hatten viel Spaß beim Hören der Ohrwürmchen.
Ihr fragt Euch was die Ohrwürmchen sind? Das ist der Name der neuen Hörbuch-Reihe von Oetinger Audio für die Allerkleinsten.
Nachdem wir also diese fünf schon in unserem CD-Regal stehen haben, wagten wir einen Blick auf die Homepage (HIER), und meine Tochter hat nun eine eigene Wunschliste ;-)

Heute möchte ich Euch nun die oben abgebildeten Hörspiele vorstellen.

 

Inhalt:
Hier gibt es gleich vier kurze Tiergeschichten mit einer Gesamtspielzeit von ca.30Minuten.
1. Heule Eule ? Ich will mein Bumm!
2. Der Dachs hat heute einfach Pech
3. Alarm auf dem Bauernhof
4. Tatz und Tiger ? Allerbeste Freunde

Die Heule Eule kannten wir bisher nicht, und in diesem Abenteuer vermisst sie ihr BUMM!
All die anderen Tiere versuchen ihr natürlich zu helfen, aber das ist garnicht so einfach, wenn doch niemand weiß, was BUMM eigentlich ist.
Auch ein Dachs, ein Hund und ein Bär erleben auf dieser CD spannende Abenteuer, in denen es zumeist um Freundschaften geht.

Unsere Meinung:
Die "Heule Eule - Ich will mein Bumm" ist die Lieblings-CD meiner Tochter.
Für Kinder ab 2 Jahren ist sie ideal, denn ie Geschichten sind kurz und leicht verständlich.
Schnell ist klar, daß BUMM ein roter Luftballon ist, und bei solch leichten Wörter können selbst die Kleinsten Zusammenhänge verstehen.
Auch die anderen Geschichten sind spannend erzählt.
All die Geräusche und verschiedenen Stimmen peppen die Geschichten auf. Meine Tochter saß ganz gespannt von dem CD-Player und konnte jeder Geschichte gut folgen.
Da es nur ein Heule Eule Abenteuer ist, und ansonsten auch andere Tiere vorkommen, hätte ich mir ein Cover gewünscht, daß vielleicht auch die anderen Charaktere mit zeigt.
Aber natürlich ist die Heule Eule auch ein ganz besonderes Highlight, und bei uns werden auf jedem Fall weitere CDs und auch die Bücher einziehen.

Fazit:
Gelesen von Ursula Illert, Santiago Ziesmer und Robert Missler, haben diese Sprecher die Geschichten wunderschön wiedergegeben. Gerade bei solch kleinen Zuhörern ist es ja oft schwer, sie über längere Zeit zu unterhalten. Die Länge hier ist aber ideal, und wir haben uns nun angewöhnt, fast jeden Abend eine der Geschichten zu hören.

Unsere Bewertung:
5 von 5 Sterne!!!


Inhalt:
Zwei Geschichten über die Olchis werden hier zum besten gegeben.
Die erste "Die Olchis und die große Mutprobe" ist die längere Geschichte auf dieser CD, und handelt von den "gefährlichen" Mutproben, die die Olchi-Kinder bestehen müssen, um in der Bande ihres Cousin aufgenommen zu werden.
Die zweite "Die Olchis und der Schmuddel-Hund" geht nur ca.7Minuten und handelt, wie der Name schon sagt, von einem kleinen plötzlich auftauchenden Schmuddel-Hund.

Spieldauer der CD ca.30Minuten

Unsere Meinung:
Die Olchis kannte ich bisher nur flüchtig, und nun war auch ich gespannt darauf, die Olchis zu erleben. Keine typischen Kinderhelden, sind sie doch liebenswert und einfach außergewöhlich. Dich mit Pfirsichseife waschen ist ja auch wirklich ganz furchtbar *g* es lebe der Schmutz und das Spielen auf einer Müllkippe!
Lustig und unterhaltsam wird hier Erhard Dietls Geschichte erzählt. Trotz der längeren Spielzeit konnte meine Tochter (fast 4) der Geschichte gut folgen, und war ganz begeistert von den Olchis und ihrem stinkigen Leben. Zur Zeit mag sie selbst alles Schmutzige ;-)
Auch das Cover gefiel ihr auf Anhieb und wir müssen uns nun auch mal nach Olchis Büchern umschauen wegen der lustigen Illustrationen. 

Fazit:
Die Olchis sind cooler als ich gedacht hätte, und die CD perfekt umgesetzt.
Lustig erzählt und untermalt mit genauso lustiger Musik ist diese CD eine, die wir nun öfters hören.

Unsere Bewertung:
5 von 5 Sterne!!!


Inhalt:
"Na klar, Lotta kann Rad fahren" und "Natürlich ist Lotta ein fröhliches Kind" sind zwei Geschichten, mit einer Gesamtspielzeit von 37Minuten. 

Unsere Meinung:
Gibt es eigentlich irgendeine Geschiche aus der Feder von Astrid Lindgren, die nich einfach bezaubernd ist, und jung und alt gleichermaßen begeistert?
Lottas Abeneuer wurden wunderschön vertont, und nach dem meine Kleine und ich die CD gehört haben, durften wie sie schon der Oma und der Tante ausleihen ;-)

Fazit:
Wie zu erwarten, Astrid Lindgren kann nur ein Highlight sein!

Unsere Bewertung:
5 von 5 Sterne!!!

Inhalt:
"Das Sams und die Wunschmaschine" und "Matti, Momme und die Zauberbohnen"
Gelesen von Monty Arnold und Santiago Ziesmer

Unsere Meinung:
Dies war unser erstes Sams Abenteuer und selbst ich, als Erwachsene, war positiv überrascht:
Fantastisch, lustig und unterhaltsam! Und die zweite Geschichte ist ebenfalls ein  schönes Highlight für kleine Kinderohren.

Fazit:

Wir werden uns weitere Sams-Geschichten zulegen!

Unsere Bewertung:
5 von 5 Sterne!!!


Inhalt:
1. Mädchenparty mit Wurm
2. Blumen mit Müll
Mit Stefan Kaminski als Erzähler und Andi Wittmann als Rocco

Unsere Meinung:
Wir sind ja ansonsten eher Prinzessinnen-Fans, aber bei Rocco Randale (der Name sagt schon alles) mussten auch wir herzhaft lachen. Wer kommt schon auf die Idee, sich als rosa Regenwurm zu verkleiden, wenn das Thema einer Mädchenparty Rosa und Pink lautet ;-)

Fazit:
Ein kleiner Rabauke, den man sich nicht zum Feind machen möchte *g*
Rocco ist lustig und hatte immer nicht ganz so lustige Ideen im Kopf!
Einfach zum Schreien komisch, vor allem dank der tollen Sprecher!

Unsere Bewertung:
5 von 5 Sterne!!!