Donnerstag, 5. Januar 2017

Rezension - Fairies - Kristallblau (1)



Geschrieben von Stefanie Diem
Format: Ebook
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 340 Seiten
Verlag: Impress (5. Januar 2017)


Abgöttisch schön, betörend elegant und absolut stilsicher – das sind Eigenschaften, von denen die 18-jährige Sophie nur träumen kann. Bis sie zur Feier ihres Schulabschlusses ins exotische Lloret de Mar reist und dort dem atemberaubend gutaussehenden Taylor über den Weg läuft. Dieser entdeckt das in ihr, was sie niemals in sich sehen konnte: Sophie ist eine Fairy und gehört damit zu den schönsten Wesen des Universums. Zumindest fast, denn vor ihrer endgültigen Verwandlung muss die unsichere Abiturientin erst die Akademie der Fairies besuchen und all das lernen, was die Wesensart einer Fairy ausmacht. Und das ist nicht gerade wenig…


Sofie und ihre Freundinnen machen Urlaub in Lloret de Mar.
Hier war ich ja schon Feuer und Flamme für die Geschichte, denn ich kann schon garnicht mehr zählen, wie oft ich in den letzten 35 Jahren dort war.
(Allerdings handelte es sich bei mir um Familienurlaube, und keine Partyaufenhalte :-)
Ich habe auch schon, genau wie Sofie, im Hotel Helios übernachtet.

Zu Beginn kam mir Sofie etwas langweilig vor.
Irgendwie hatte ich mir wohl erhofft, daß sie schon gleich etwas Magisches umgibt.
Und dann verlässt sie mit einem völlig Fremden die Disco, wird entführt, und ist relativ entspannt, nachdem sie am nächsten Morgen in einem fremden Zimmer wach wird.
Doch meine anfänglichen Bedenken lösten sich nach und nach in Luft auf.
Denn wer kann sich schon der Anziehungskraft der Fairies entziehen?

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um Feen, die sich mitten unter uns Menschen befinden, deren Existens aber niemand wahrhaben möchte. Sie haben vrschiedene Kräfte, und können die Menschen beeinflussen.
Und während der Großteil von ihnen zu den Guten gehört, gibt es auch eine Gruppe unter ihnen, die neue Fairies in ihre Gewalt bringen um sie "umzupolen", damit sie mit ihnen um die Macht kämpfen.

Doch bevor es dazu kommt, muss sich Sofie erst einmal entscheiden:
Kehrt sie in ihr altes Leben zurück, oder geht sie mit Taylor und seinen Freunden mit, und läßt sich von ihnen zur Fairies-Academy bringen, um dort alles zu lernen, was sie für ihr zukünftiges Leben als magisches Wesen benötigt.


Kaum stand ihr Entschluss fest, machte die Geschichte einen riesen Sprung nach vorne!
Was als völlig normale Geschichte begann, konnte mich dann echt umhauen!
Sofie lernt ein völlig neues Leben kennen, zieht auf ein "Schiff", lernt die anderen Bewohner kennen und schließt Freundschaften, und muss die ersten Prüfungen ablegen.

Ein Hauch von Dornröschen schleicht sich in die Geschichte als man nach der wiedergeborenen Aurora und der 13.Fee Ausschau hält. Besteht die Mölichkeit, daß Sofie eine ehemalige böse Fee ist?
Wegen Sofies merkwürdigen Träumen ist jedenfalls klar, daß sie keine "normale" Fee sein wird.
Taylor macht sich Sorgen um sie und beschützt sie. 
Doch wovor überhaupt?
Vor den Feinden, die den Fairies und den Menschen den Krieg erklären, oder vor sich selbst?

Ihre Freunde Lila und Ralph freuen sich mit Sofie zusammen, auf ihre gemeinsame Zeit, während der Ausbildung zur Fairie. Und Taylor läßt Sofies Herz höher schlagen.
Alles könnte perfekt sein, und dann passiert ein Schicksalschlag nach dem anderen.

Die Autorin hat mich echt sowas von überrascht! Ein ruhiger Start, und dann so eine Entwicklung! Sowohl Sofie als auch die Geschichte entwickeln sich in einem rasanten Tempo.
Die Spannung war kaum zu übertreffen, und neben normalen Teenager-Zickereien wird es so unendlich spannend.... ich saß am Silvesterabend tatsächlich hier mit Tränen in den Augen!
Ich war geschockt und verzweifelt, aber auch froh weil die Fortsetzung bereits im April erscheint.
 

Da ich die letzten Seiten nach Mitternacht gelesen habe, hat es "Fairies - Krsitallblau" für mich zu einem Lese-Highlight 2016 und 2017 geschafft!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!
  

Stefanie Diem lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Sohn mitten im Allgäu. Schon als kleines Kind verfügte sie über eine lebhafte Fantasie und dachte sich die tollsten Geschichten aus, die sie zu Papier brachte, sobald sie schreiben konnte. Das Schreiben hat sie seither nicht mehr losgelassen und zählt neben dem Lesen zu ihren größten Leidenschaften. 2013 gewann sie den Carlsen-Impress-Schreibwettbewerb auf www.hierschreibenwir.de mit ihrem Debütroman „Plötzlich Amor“!

Weitere Informationen: www.stefanie-diem.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen