Montag, 6. Februar 2017

Rezension - Kalte Nächte, warme Herzen

 
Geschrieben von Sarina Bowen
Übersetzt von Michael Drecker
Format: Ebook
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 214 Seiten
Verlag: Rennie Road Books 
31. Januar 2017
  

Ski Champion Dane „Danger“ Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch, den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen.


Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen in Vermont näher, als sie gedacht hätten.


Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen.



Dane, der angesagte Ski-Star, ist wenig begeistert, als er nach einem Auto-Crash mitten in einem Schneesturm festsitzt. Einziger Lichtblick, um die Nacht im Auto zu verbringen:
Willow, Unfallgegnerin und Beitreiberin einer verschuldeten Hühnerfarm.
Man ahnt es fast, die Nähe sorgt dafür, daß beiden ziemlich heiß wird, und was ein einmaliges Treffen zu sein scheint, entpuppt sich zukünftiges Gefühlschaos.
Denn Dane hat nicht vor, eine Beziehung zu beginnen.
Und seine Gründe dafür, verschweigt er....

Ich bin ja ein Fan von Winter-Romanen, und daß vorallem, wenn es dabei heiß her geht ;-)
Ok, One-Night-Stands mit Fremden sind nicht so mein Fall, aber darüber kann ich hinwegsehen.
Willow ist einfach bezaubernd! Eine taffe Single-Frau, die wegen ihres bescheuerten Exfreund, alleine auf einer Hühnerfarm festsitzt, und sich durchs Leben kämpft.
Dann trifft sie auf Dane, der ganz offensichtlich auf der Sonnenseite des Lebens steht.
Er sieht gut aus, ist berühmt, hat Geld,...doch trotz all des Glücks, hat er ein düsteres Geheimnis.
Und damit dieses nicht ans Licht kommt, vermeidet er die Nähe zu anderen Menschen.
Doch da hat er die Rechnung ohne Willow gemacht, die ihm nämlich schon bald gehörig den Kopf verdreht.

Kennt ihr Sarah Morgan? Ich würde jedem Fan von ihr, sofort auch "Kalte Nächte, warme Herzen" empfehlen, denn Sarina Bowen schafft es auf die gleiche besondere Art, ihre Leser zu begeistern.
In einem unterhaltsamen Schlagabtausch treffen zwei starke Persönlichkeiten aufeinander, und natürlich knistert es gewaltig. Dazu kommt dann noch eine Prise Romantik und Erotik, und schon hat man wunderschöne Lesestunden.

So gerne hätte ich Dane ab und zu geschüttelt, weil er der armen Willow erst den Kopf verdreht, und sie dann im Regen bzw Schnee stehen lässt.
Er ist so hot, und dann aber wieder so ein Vollpfosten.
Zu ihm passt das Sprichwort: Harte Schale, weicher Kern.
Und ich war überrascht, was sich hinter seiner Geheimnistuerei verborgen hat.
Doch vielleicht gibt es für die beiden ja ein gemeinsames Happy End!?
Willow hat nur das Beste verdient, und vielleicht sieht Dane ja noch ein, daß er das ist ;-)
Ich verrate Euch aber das Ende natürlich nicht!

"Kalte Nachte, warme Herzen" läßt einen, wie es im Titel auch schon steht, mit einem warmen Herzen zurück.
Man möchte sich einfach in eine Decke kuscheln und garnicht mehr aufhören zu lesen....


Eine wunderschöne winterliche Lovestory!
Ich bin begeistert und werde sicher noch öfters Romane der Autorin lesen!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Sarina Bowen ist Bestsellerautorin, Gewinnerin des RITA Awards für zeitgenössische Liebesromane und hat bereits ein Dutzend romantischer Romane geschrieben. Sie lebt in Vermont, zusammen mit ihrer Familie, zehn Hühnern und viel zu viel Ski- und Eishockeyausrüstung.

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    bei dem Cover wird niemanden kalt oder? Hihi....

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen