Donnerstag, 2. Februar 2017

Rezension - Simsaladschinn - Das Mädchen aus der gelben Tasche (1)


Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Magellan (18. Januar 2017)
ISBN-13: 978-3734840500
   

So hat sich Flaschengeistmädchen Diamandarazade, genannt Amanda, ihren 77-wöchigen „Menschenlehrdienst“ nun wirklich nicht vorgestellt! Statt die Zeit bequem und unentdeckt in einer alten, hässlichen, gelben Tasche abzusitzen, landet sie ausgerechnet in den Diensten von Oberlangweiler Jonas. Um ihren entführten Lehrmeister Muffid zu retten, schlägt Amanda Jonas einen Deal vor: Für jeden erfüllten Wunsch verlangt sie einen Gegenwunsch von ihm!
Blöd nur, dass Amanda durch ein Versehen all ihre Magie verliert und Jonas ein richtiger Angsthase ist. Denn die Zeit läuft ihnen langsam davon …


Wer glaubt, Dschinns findet man nur in alten Lampen, der irrt sich gewaltig.
Amanda wählt eine gelbe Tasche, für die Zeit, in der sie einem Menschen dienen soll.
Einverstanden ist sie damit überhaupt nicht, doch jeder Dschinn muss zum Ende seiner Ausbildung für einige Wochen in die Menschenwelt, da gibtes auch für sie keine Ausnahme.
Sie landet bei Jonas, einem Jungen dem es an Selbstbewußtsein fehlt.
Und ausgerechnet seine Hilfe benötigt sie, denn ihr Lehrmeister wurde entführt, und sie kann ihn unmöglich im Stich lassen.

Amanda und Jonas ergänzen sich perfekt.
Was Amanda zu viel hat, hat Jonas zu wenig.
Sie verlangt frecherweise eine Gegenleistung für ihre Wunscherfüllungen.
Denn sie muss ihren Lehrmeister befreien.
Problematisch wird es, als Amanda ihre Magie verliert.
Doch die beiden neuen Freunde lassen sich so allerhand einfallen.
Jonas wächst über sich hinaus, und auch Amanda ändert ihre Meinung über die Menschen.
Ihr gemeinsames Abenteuer sorgt für eine positve Entwicklung auf beiden Seiten.

Diese Geschichte wird all die jungen Leser begeistern, die magische Abenteuer mögen.
Ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung.
Mal sehen ob Amanda sich dann wieder für eine gelbe Tasche entscheidet ;-)


Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen