Freitag, 26. Mai 2017

Rezension - Devil´s Daughter


 
Format: Ebook
Verlag: Dark Diamonds
26. Mai 2017
  

Seit ihrer Geburt bekommt die 19-jährige Kunststudentin Lucile beim Betrachten altertümlicher Engelsgemälde ein ungutes Gefühl. Immer wieder verwandeln sich die göttlich anmutenden Wesen vor ihren Augen in grausame Dämonen. Mit dem attraktiven Studenten Felix hat Lucile jedoch jemanden gefunden, der die merkwürdigen Ereignisse um sie herum ernstnimmt und ihnen auf den Grund geht. Nur Luciles Kunstprofessor verhält sich ihr gegenüber zunehmend sonderbar und scheint etwas von ihrer einzigartigen Gabe zu ahnen. Doch erst an ihrem zwanzigsten Geburtstag werden sich Luciles wahre Macht und ihre königliche Vergangenheit offenbaren…
(Quelle: Verlag)


Lucile hat eine Abneigung gegen Engel.
Jeder sieht in ihnen zarte und freundliche Wesen, doch vor Luciles Augen verwandeln sie sich in bösartige und düstere Kreaturen.
Dies waren schon die ersten Stellen, die zeigten, wie sehr Lucile leidet.
Es muss schrecklich sein, sich immer bedroht zu fühlen. Immer beobachtet zu werden, und niemand glaubt einem. 
Mit Eltern, die regelmäßig in die Kirche gehen, ist es also nicht gerade einfach Engel aus den eigenen Gedanken zu verbannen. Auch während ihres Kunststudiums begegnen sie ihr immer wieder.
Wieso nur müssen Engel ein solch beliebtes Kunstmotiv abgeben?

Als Kind wurde sie wegen ihrer Worte ausgelacht und im Laufe der Jahre hat sie niemandem außer ihrer besten Freundin Marie von diesen himmlichen Monstern erzählt.
Als sie Felix kennenlernt, einen Theologie-Studenten, fasst sie Vertrauen und erzählt ihm davon.
Und ausgerechnet er, ein angehender Pfarrer, glaubt ihr.
Denn auch er ja bis vor einigen Jahren die schwarzen Engel sehen können.
Lucile, Marie und Felix versuchen dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.
Und nur eine andere Person scheint etwas darüber zu wissen: Luciles Kunst-Professor, in dessen Gegenwart sie sich bedroht fühlt und der ihre Angst vor Engeln anscheinend erkannt hat.

Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll, so geflasht bin ich gerade noch.
Ich habe "Devil´s Daughter" gerade zu Ende gelesen.
Und da es ein Einzelband ist, muss ich nicht noch lange auf eine Fortsetzung warten.
Unglaublich, wie viel die Autorin in einer Geschichte untergebracht hat, ohne daß es verwirrend oder zuviel wurde.
Die Kapitel erzählen abwechselnd zwei Geschichten:
Zum Einen ist da Lucile, die in unserer aktuellen Zeit, in Saarbrücken lebt und Kunst studiert.
Und dann gibt es noch Lucia, die Tochter eines Königs, der sein Reich vor bösen Engeln beschützt, und auf dessen Kopf sich Hörner befinden. Sie ist des Teufels Tochter.
Beide Geschichten handeln von den Wochen vor dem Tag, der beider Leben für immer verändert wird: Der 20.Geburtstag der Mädchen.

Nachdem es an Lucias Geburtstag zu einem folgenschweren Kampf kommt, bekommt man danach noch einen Rückblick, an die Zeiten davor, als zum Beispiel ihre Mutter noch lebte.
Währendessen erkennt Lucile an ihrem Ehrentag, wer sie wirklich ist, und über welche Kräfte sie verfügt.
Beide Mädchen müssen kämpfen, um ihr eigenes Leben, und um das der Menschen, die ihnen wichtig sind.
Nach den Offenbarungen wird es recht heftig, als es dann sogar zu mehreren Toten kommt.
Es wird blutig, und Lucia muss schnellstens handeln.

Ich war riesig direkt begeistert, und erinnerte mich an die "Malificent"-Verfilmung mit Angelina Jolie.
Dort erhält man ein völlig anderes Bild von der schwarzen Fee, die in Wirklichkeit garnicht böse war.
Und so beginnt hier die Geschichte des Teufels.
Was ist geschehen, daß aus einem liebenden Vater und Beschützer seines Volkes, dieses düstere Wesen der Unterwelt wurde? Und vielleicht ist ja der Teufel überhaupt nicht böse!?
Es ist eine gewagte Idee, aus den heiligen Engel bösartige Monster zu machen.
Aber die Autorin hat sich wirklich eine unglaublich stimmige Geschichte einfallen lassen.

Das Ende ist ein Blick in die Zukunft, und gerade solch einen Abschluss mag ich bei Büchern.
Ich fühle mich ansonsten oft traurig, weil ich nicht weiß wie es mit den Protagonisten nach ihrer Geschichte weitergeht.
Für mich ist "Devil´s Daughter" ein Lese-Highlight, und ich finde es fast ein bisschen schade, daß es keine Fortsetzung gibt.


Ein echter Dark Diamonds Schatz!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen