Sonntag, 4. Juni 2017

Rezension - Blaze - Die Elite (3)


Format: Ebook
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 423 Seiten
Verlag: Impress (1. Juni 2017)
  
ACHTUNG!
Dies ist der 3.Teil der Reihe!
  

Die Lage in New America hat sich grundlegend verändert. Standen die Träger außergewöhnlicher Fähigkeiten bis eben noch an der Spitze der Gesellschaft, werden sie nun vom Staat selbst verfolgt. Dass Malia unter ihnen zusätzlich eine Besonderheit darstellt, scheint sich wie ein Fluch auf sie zu legen. Wieder einmal ist es ihr ehemaliger Mentor Chris, der sie vor dem Schlimmsten bewahrt, aber seine Nähe entfacht ein Feuer in ihr, das nichts mehr mit ihrem Element zu tun hat. Nach seinem erneuten Verrat wäre es an der Zeit, ihm ein für alle Mal den Rücken zu kehren, aber Malia kann nicht anders, als dem attraktiven Bad Boy eine letzte Chance zu geben und ihm ihr Leben anzuvertrauen…
(Quelle: Verlag)


Zu Beginn geht es direkt wiedder spannend los!
Malia wird von hinten angeschossen und Chris rettet ihr das Leben.
Kaum hat sie sich erholt und kommt wieder zu sich, da muss sie auch schon fliehen.
Denn ihre Feinde sind noch immer in der Nähe...

Bei Mehrteilern ist mir schon oft aufgefallen, daß die mittleren Geschichten gelegentlich langweiliger erscheinen. Anders hier, denn dieser dritte Teil konnte seinen Vorgänger toppen.
Während Malia noch immer nicht weiß was sie eigentlich von Chris und seinem Verhalten halten soll (ihr Gefühlschaos ist das Einzige, was mich ab und an genervt hat), erfährt man nun auch wieder etwas mehr über ihn.
Für den größten Schock-Moment sorgt dieses Mal Malias ehemalige beste Freundin, und bis zum Ende war ich gespannt auf den Ausgang dieses "Problems".

Chris verlangt in dieser aktuellen Zeit der völligen Zerstörung ihrer Welt, volles Vertrauen von Malia. Allerdings nimmt er sie selbst nicht immer ernst, nennt sie Prinzessin, und hat mehr als genügend Geheimnisse. Er ist also arrogant wie eh und je. Doch er hat die Rechnung ohne Malia gemacht, die nicht mehr nur die unsichere Jungsoldatin ist, die sie zu Beginn war.
Sie möchte Antworten von ihm, die sie, wenigsten zum Teil, auch von ihm bekommt.
Alle anderen werden wir sicherlich im finalen Band, der im August erscheint, erhalten.
Während Malia noch immer nicht sicher weiß, auf welcher Seite sie nun steht, muss auch Chris sich mit dieser Frage auseinandersetzen.
Die Entwicklungen der Geschichten gehen in immer neue Richtungen, und es gibt mehr als einmal ein Schockerlebnis. 

Ich freue mich schon darauf, bald weiter lesen zu können, denn die Menschheit ist noch lange nicht gerettet und man weiß noch immer nicht, welche Seite nun die gute ist.

Alle Bände der Dystopie:
- Spark (Die Elite 1)
- Fire (Die Elite 2)
- Blaze (Die Elite 3)
- Dust (Die Elite 4)


Eine gelungene Fortsetzung voller Spannung und Action!
Meine Bewertung: 4,5 von 5 Sterne!!!


Vivien Summer wurde 1994 in einer Kleinstadt im Süden Niedersachsens geboren. Lange wollte sie mit Büchern nichts am Hut haben, doch schließlich entdeckte auch sie ihre Liebe dafür und verfasste während eines Freiwilligen Sozialen Jahres ihre erste Trilogie. Für die Ausbildung zog sie schließlich nach Hannover, nahm ihre vielen Ideen aber mit und arbeitet nun jede freie Minute daran, ihr Kopfkino zu Papier zu bringen.

Facebook:
https://www.facebook.com/viviensummer.autorin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen