Montag, 26. Juni 2017

Rezension - Wächter (2) - Triff Deine Wahl

 
Taschenbuch: 235 Seiten
Verlag: Independently published (23. Mai 2017)
ISBN-13: 978-1521028568
 
ACHTUNG!
Dies ist der 2.Teil der Reihe!
 
 
HIER 
gibt es meine Rezension zum 1.Teil.


Zu verstehen und zu akzeptieren was sie nun ist – eine Rein-Wächterin – fällt Melody die ersten Wochen nicht leicht. Für ihre Familie existiert sie nicht und ihr leiblicher Vater ist für sie ein Unbekannter. Doch dann verändert sich mit dem Aufdecken ihrer Herkunft noch viel mehr, als alle geahnt hatten. Plötzlich geschehen ungewöhnliche Dinge und ihre Freunde scheinen mehr zu wissen, als sie ihr erzählen wollen. Während Melody versucht die Geheimnisse zu lüften, wird sie unvorbereitet in einen Sog aus Ereignissen gezogen und muss sich letztendlich entscheiden, wo sie wirklich hingehört – selbst wenn das bedeutet den einzigen Menschen zu verlieren, welchen sie über alles liebt.


Zu Beginn erzählt Melody noch einmal was in den letzten Wochen passiert ist.
Diese Zusammenfassung bringt noch einmal alles auf den Punkt, und man befindet sich wieder direkt in der Geschichte.
Melodys Vergangenheit scheint eine Lüge gewesen zu sein, ihr Vater ist nicht ihr biologischer Vater, und sie ist eine Rein-Wächterin.
Ziemlich viel, womit sie klarkommen muss.
Und nicht einmal Ethan, ihre große Liebe, kann ihr zur Seite stehen.
Denn sein Vater ist trotz allem gegen eine Beziehung.
Sein Hass auf Melody übersteigt alles bisher Geschehene, merkt er doch, welche Gefahr sie für ihn darstellt.
Er lässt sich seine Macht nicht nehmen, und schreckt beim Kampf gegen seine Feinde auch nicht davor zurück, seine eigene Familie zu opfern.


Melody und Ethan müssen sich die Frage stellen, ob sie jemals eine gemeinsame Zukunft haben werden. Mit ihren Freunden zusammen, versuchen sie für ein friedliches und freies Leben zu kämpfen. Neben dem "Beziehungsproblem" war allerdings Ethans Familie für mich dieses mal das größere Highlight. Ich weiß garnicht, mit wem ich anfangen soll.
Sein bösartiger, machtgieriger Vater, der über Leichen geht.
Marcy, die ihrem Vater treu ergeben zu sein scheint, und dennoch mit Melody und den anderen kämpft. Und dann gibt es auch noch Isabella, die Mutter, die plötzlich wieder auftaucht, nachdem sie ewig von niemandem mehr gesehen wurde.
Wem können Melody und Ethan vertrauen?
Eins ist sicher: Sie werden verraten!

Schon der erste Teil konnte mich begeistern, und auch dieses Mal wollte ich mein Buch kaum aus den Händen lesen. Jessica Stephens Stil gefällt mir, da sie spannend und unterhaltsam schreibt.
Es war aufregend von Anfang bis Ende, und das, obwohl die mittleren Teile einer Reihe ja oftmals etwas langweiliger oder langatmig sind.

Melody musste hier eine Entscheidung treffen, und ich selbst habe die Luft angehalten, als es dazu kam. Sie tat mir so leid. Ihr Entschluss ist mutig und vernichtend zugleich.
Ich frage mich, wie es nun zwischen ihr und Ethan weiter gehen soll....

Die Wächter Reihe ist ideal für alle Fans von starken Heldinnen, die sich durchsetzten müssen, um ihren Weg zu finden. Über Melody stürzt immer wieder so viel ein, und dennoch steht sie jedes Mal wieder auf. Ich mag sie, und freue mich schon auf das Finale, welches Ende des Jahres erscheinen soll.

Neben der tollen Story ist natürlich auch das Cover wieder ein absolutes Highlight.
Diese Bücher muss man einfach im Regal stehen haben.

Wächter- Saga Trilogie:
Band 1: Wächter: Wahre Liebe ohne Chance?
Band 2: Wächter: Triff deine Wahl!
Band 3: Erscheint im Winter 2017
 

Eine geniale Fortsetzung!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Homepage - jessicastephens.de
Facebook - https://www.facebook.com/AutorinJessicaStephens/
Pinterest - https://www.pinterest.de/AutorinJessicaStephens/ 
 

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    O.K. da werde ich mir mal die Autorinnenseite anschauen...Danke für das Vorstellen.

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen