Donnerstag, 6. Juli 2017

Rezension - Fire Girl (1) - Gefährliche Suche


Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: bloomoon (18. August 2016)
ISBN-13: 978-3845816401
   
HIER geht es zur Verlagsseite.
   

Hazel Hooper ist eine taffe Zwölfjährige, die mit ihrer Mutter in völliger Abgeschiedenheit lebt.
Den Grund dafür verrät ihr ihre Mutter nicht, doch Hazel weiß, es muss irgendetwas dahinter stecken.
Noch bevor sie mehr aus ihrer Mutter heraus bekommt, wird diese von einem dämonähnlichen Wesen entführt.
Nun muss sie nicht nur das Geheimnis ihrer Herkunft lüften, sondern auch noch ihre Mutter finden und befreien.



Hazel kennt das Leben außerhalb des Waldes nicht.
Doch als ihre Mutter entführt wird, macht sie sich auf den Weg, diese zu befreien.
Unterstützt wird sie dabei von einer kleinen Haselmaus, die von Hazel verzaubert wurde und von nun an ihr ständiger Begleiter ist.
Vorlaut und besserwisserisch ist sie außerdem, was für so manche lustige Situation sorgt.
Schnell merkt Hazel, welche Gefahren auf sie warten, denn jeder der sich als Hexe zu erkennen gibt, wird verhaftet und hingerichtet.
Sie muss also vorsichtig sein und sucht sich aus diesem Grund Hilfe.
David ist der Lehrling eines Dämonenjägers, der allerdings auch Hexen aufspürt.

Die Beziehung zwischen Hazel und David habe ich durchgehend skeptisch betrachtet.
Schließlich gehört er zu den Feinden, und bis zum Schluss, weiß man nicht, ob man ihm vertrauen kann. Eines ist sicher: Er darf nicht erfahren, daß Hazel in Wirklichkeit eine Hexe ist.

Hazel veruscht ihre Mutter zu finden, und erfährt auf ihrer Reise zum ersten Mal, in welcher Gefahr sie schwebt. Die meisten Hexen wurden ermordet, und auch ihr steht dieses Schicksal bevor, wenn sie entdeckt wird.
Einige noch lebende Hexen haben sich Hilfe von Dämonen geholt, und von denen geht eine noch größere Gefahr aus.
Hazel weiß nicht, wem sie vertrauen kann, und wer ihr helfen kann.

Wer vermutet, daß Hazel ihre Mutter findet und die beiden zusammen nach Hause kehren, um glücklich bis ans Ende ihrer Tage zu leben, den muss ich enttäuschen.
Denn das Abenteuer um die junge Feuerhexe geht weiter.
"Fire Witch - Dunkle Bedrohung" ist ebenfalls bereits erschienen und ich freue mich schon auf diese Fortsetzung.


Der Stil des Autors gefällt mir sehr gut.
Leicht zu lesen und dennoch anspruchsvoll, hat er eine Geschichte geschrieben, die all diejenigen begeistern wird, die gerne Hexengeschichten lesen.
Das Cover gefällt mir ausgesprochen gut. Es passt perfekt zur Geschichte, und ist düster und schön zugleich.


Eine Hexengeschichte für junge (und alte;-) Leser.
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen