Sonntag, 18. August 2013

Rezension - Eine Lüge, die Liebe, meine Familie und ich


Geschrieben von Miriam Covi
Format: Ebook
Seitenzahl: 374 Seiten
Verlag: Knaur eBook; 
Auflage: 1 (1. August 2013)
HIER  gehts zur Verlagsseite

********************
Inhalt

Lügen haben runde Bäuche!

Weil ihre Cousine heiratet, reist Nina Behringer nach Rocky Harbour an der kanadischen Atlantikküste. Früher hat sie hier oft ihre Sommerferien verbracht – bis Matt ihr das Herz brach. Vierzehn Jahre ist das nun her. Vierzehn Jahre und zehn Kilogramm. Wieso muss ihr da als allererstes nach ihrer Ankunft Matt über den Weg laufen, der zu allem Überfluss noch attraktiver ist als damals - und kein bisschen zugenommen hat? 
Und warum muss ihre reizende Cousine auf Ninas Bauch starren und entzückt fragen, ob sie schwanger sei? Kurzerhand bejaht Nina die indiskrete Frage. 
Diese kleine Bauchlüge erweist sich aber als äußerst unpraktisch, als ihr klar wird, dass ihre Gefühle für ihre erste große Liebe alles andere als erkaltet sind. 
Dumm nur, dass ihr Ex nichts mehr hasst als Lügner. Als auch noch der Rest von Ninas exzentrischer Familie auftaucht, nimmt das Chaos in den kanadischen Wäldern seinen Lauf ...
 ********************

 Meine Meinung

Die liebenswerte Protagonistin Nina, die voller Selbstzweifel ist, und sich dann selbst in diese dumme Situation bringt! Unüberlegt erfindet sie eine Schwangerschaft! Über dieses Thema stolpere ich in letzter Zeit öfters, ob in Büchern oder auch im Fernsehn. Denken Frauen wirklich nicht daran das diese Lüge auf jedem Fall heraus kommt? Aber trotzdem bekommt man mit Nina Mitleid, ich hab sie sofort in mein Herz geschlossen! Wer kennt nicht die Situation, nach vielen Jahren vorm Ex zu stehen und zu hoffen, das er bereut was er hat gehen lassen ;-) Genauso geht es Nina als sie Matt begegnet. Seine erste Reaktion finde ich etwas überzogen, aber zum Glück kommt er ja noch zur Vernunft. Auch Ninas restliche Familie ist einfach nur nervig, aber im positiven Sinn! Miriam Covi hat es geschafft, das ich an diesem Chicklit-Roman so garnichts auszusetzen habe!
2Pluspunkte gibt es weil es zum einen in Kanada spielt (merkwürdigerweise hab ich noch kein Buch gefunden das dort spielt und mir nicht gefallen hat ;-) und zum zweiten weil mein Lieblingsbuch "Anne auf Green Gables" darin vorkommt. Die rothaarige Anne ist im Englischsprachigen Raum genauso bekannt wie bei uns Pippi Langstrumpf und sollte in keinem Mädchen-Bücherregal fehlen.

********************
Meine Bewertung: 5 von 5 Sternen 



Kommentare:

  1. Klingt auf jeden Fall nach einer Menge Witz. :D Schöne Rezension.

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-* ja ist ein unterhaltsamer Zeitvertreib der Roman :-)

      Löschen