Freitag, 13. Juni 2014

Rezension - Die Bestimmung - Letzte Entscheidung


Geschrieben von Veronica Roth
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: cbt 
Erscheinungstermin: 24. März 2014
ISBN-13: 978-3570161579

HIER geht es direkt zur Verlagsseite.

Die Fraktionen haben sich aufgelöst und Tris und Four erfahren, dass ihr ganzes Leben eine Lüge ist: Es gibt eine Welt außerhalb ihrer Stadt, außerhalb des Zauns. Für Tris und Four steht fest, dass sie diese neue Welt erkunden wollen. Gemeinsam. Doch sie müssen erkennen, dass die Lüge hinter dem Zaun größer ist, als alles, was sie sich vorstellen konnten, und die Wahrheit stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Als Tris dann auch noch die letzte Entscheidung treffen muss, kommt alles ganz anders als gedacht ...


Veronica Roth lebt in Chicago und studierte an der dortigen Northwestern University Creative Writing. Im Alter von nur 20 Jahren schrieb sie während ihres Studiums den Roman, der später "Die Bestimmung" wurde und den Auftakt zu ihrer internationalen Bestseller-Trilogie macht. Nun erobert ihr Buchhit auch die Leinwand. In der Verfilmung des preisgekrönten ersten Romans begeistern die Nachwuchsstars Shailene Woodley als die tapfere junge Heldin Tris und Theo James als deren große Liebe Four.


Tris und Four/Tobias verlassen sie Stadt, sie wollen wissen wie das Leben jenseits des Zauns ist. Doch mit dem was sie dort erwartet, haben die beiden nicht gerechnet.

Dies ist der dritte und letzte Teil, und ich muss sagen noch nie war ich so zwiegespalten.
Beim Lesen von Teil 1 war ich begeistert von dieser neuen Dystopie. Auch der zweite Teil gefiel mir gut. Jetzt war ich natürlich voreingenommen und voller Vorfreude. "Eigentlich" wurde ich auch nicht enttäuscht. Aber dennoch habe ich einige Kritikpunkte. Es kam mir so vor, als müsse es unbedingt einen dritten Teil geben, und deshalb wird so viel wie möglich geschrieben und mit in den Roman gepackt. Vielleicht hätte man nur zwei Teile herrausbringen sollen?
Ich war begeistert, und doch hat mich dieses "In die Länge ziehen" etwas beim Lesen gestört.

Vom Ende kann ich ja nichts verraten, aber ich verspreche Euch eine unglaubliche Überraschung! Die für mich garnicht mal so schlecht war.


Ich schwanke,
 entscheide mich dann aber mit Hinblick auf die
gesamte Trilogie für den besseren Wert.
Meine Bewertung: 4 von 5 Sterne!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen