Montag, 1. September 2014

Rezension - Ausgerechnet Mr.Darcy

 
Geschrieben von Teri Wilson
Broschiert: 352 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungstermin: 11. August 2014
ISBN-13: 978-3956490538
 
HIER geht es zur Verlagsseite.
   

Die moderne Version von Jane Austens Stolz und Vorurteil. 

Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass eine Frau mit fast dreißig nichts dringender braucht als einen Ehemann.
Elizabeth Scott, 29 Jahre und 364 Tage alt, stellt da eine bemerkenswerte Ausnahme dar. Zum Leidwesen ihrer Mutter genießt sie ihr Singledasein. Selbst als ihr bei einer Hundeshow der begehrte Junggeselle Donovan Darcy begegnet, findet sie ihn einfach nur peinlich. Oder was soll sie von einem Mann halten, der erst mit ihr flirtet und ihre schönen Augen lobt – und dann behauptet, er hätte ihren Hund gemeint? Warum er ihr trotz allem nicht mehr aus dem Kopf geht, ist Elizabeth ein Rätsel. Es kann doch nicht sein, dass ausgerechnet dieser unmögliche Mr Darcy eine nie gekannte Sehnsucht in ihr weckt …?



Elizabeth wurde wegen eines ungerechten Vorfalls suspendiert, und dabei arbeitet sie doch so gerne als Lehrerin. Einzige Aufmunterung an ihrem Geburtstag: Eine Hundeshow, bei der ihr kleiner Liebling teilnimmt. Doch dann begegnet sie dem unfreundlich, aber gutaussehenden Preisrichter Mr. Darcy, der ihr mit seinem Verhalten doch tatsächlich die Tränen in die Augen treibt.
Elizabeth hat genug, und nimmt kurzentschlossen ein Jobangebot in England an!
Dort darf sie sich um Hunde kümmern, und kann all ihren Problemen in der Heimat entgehen!
Fast allen Problemen, denn plötzlich taucht Mr. Darcy in der Nachbarschaft auf.

Das Cover:
Ich gebe zu, ich hätte mir dieses Buch auf jedem Fall gekauft!
Denn dieser Anblick ist schon traumhaft! Pink ist absolut meine Farbe!!

Der Titel hat dann für noch größeres Interesse gesorgt, denn ich lese so ziemlich jedes Buch und schaue mir jeden Film an, indem Jane Austen oder eines ihrer Bücher vorkommt.

Die Protagonisten ähneln sehr den original Charakter aus "Stolz und Vorurteil".
Auch wenn es natürlich Unterschiede wie z.B. die Hundeshows gibt, Elizabeth ist eine taffe, junge und alleinstehende Frau mit einer lauten und chaotischen Familie. Und Mr. Darcy der abweisende Gentleman, der Menschen nicht mag, sich aber rührend um seine kleine Schwester kümmert.
Auch sein bester Freund und dessen Schwester spielen hier eine Rolle, genau wie im "echten" Roman.

Jeder der den Roman von Jane Austen gelesen hat, wird hier spielend die Protagonisten wiedererkennen.

Die Idee, von diesem Klassiker eine neue Version zu schaffen, ist schon oft umgesetzt worden.
Teri Wilson hat Elizabeth und Mr.Darcy perfekt in unsere heutige Zeit integriert.
Mr.Darcy ist ein Ekel-Paket, und dennoch möchte man als Frau nur sein wahres Ich zum Vorschein bringen. Man muss sich einfach verlieben.

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut! Kurzweilig und lustig geschrieben, und doch mit viel Gefühl.
Mr.Darcys abweisende Art, Elizabeths Unsicherheit, all dies kommt hervorragend zum Vorschein, zwischen Hunde-Shows und Gassigehen.

Worauf ich mich besonders freue: Die Autorin hat mitgeteilt das auch ihr nächster Roman einen bekannten Hintergrund hat. Die Hauptperson wird Julia heißen ;-)
Ich bin gespannt und hoffe das Mira Taschenbuch auch diesen Roman schon bald herausbringt!


Vielleicht bin ich als riesiger Jane Austen Fan voreingenommen,
vielleicht aber auch umso skeptischer.
Ich bin jedenfalls total begiestert!
Ein absolutes Lese-Must-have!!!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Schon als Kind steckte Teri Wilson ihre Nase ständig in Bücher, träumte von Helden, Heldinnen und exotischen Schauplätzen. Später hatte sie nur einen Wunsch: Romance-Autorin zu werden. Wenn sie nicht schreibt, reist sie durch die Welt, geht ins Kino oder verbringt Zeit mit ihrer Familie, ihren Freunden und ihren vier Hunden. Teri Wilson lebt in San Antonio in Texas.

1 Kommentar:

  1. Hmm, das Buch steht auf meiner Wunschliste, aber nachdem ich letzte Woche eher negatives dazu gehört habe (zuviel Hundeschaukrams), dachte ich, dann wart ich mal ab und les es eher nicht. Deine Rezi tönt schon besser und ich lass das Buch mal noch auf der Wunschliste, statt es rauzulöschen...

    AntwortenLöschen