Montag, 1. September 2014

Rezension - Dark Elements - Steinerne Schwingen


Geschrieben von Jennifer L. Armentrout
Broschiert
Verlag: MIRA Taschenbuch
Erscheinungstermin: August 2014
ISBN-13: 978-3956490484
  
HIER geht es zur Verlagsseite.
  

Vampire waren gestern – jetzt kommen die Gargoyles! Nichts wünscht Layla sich sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein. Aber während ihre Freundinnen sich Gedanken um Jungs und erste Küsse machen, hat sie ganz andere Sorgen: Layla gehört zu den Wächtern, die sich nachts in Gargoyles verwandeln und Dämonen jagen. Doch in ihr fließt auch dämonisches Blut – und mit einem Kuss kann sie einem Menschen die Seele rauben. Deshalb sind Dates für sie streng tabu, erst recht mit ihrem heimlichen Schwarm Zayne, dem Sohn ihrer Wächter-Ersatzfamilie. Plötzlich wird sie auf einem ihrer Streifzüge von dem höllisch gut aussehenden Dämon Ash gerettet … und er offenbart ihr das schockierende Geheimnis ihrer Herkunft!




Leyla kennt ihren Platz! Auch wenn in ihr auch Dämonenblut fliesst, so ist sie doch in einer Wächter-Familie groß geworden, und zur Wächterin erzogen worden.
Gargoyles sind die Guten! Ihr böser Teil: Sie kann die Seele eines Menschen aufsaugen, mit Hilfe eines einzigen Kuss. Somit sind Flirts und Jungs für sie tabu!
Doch als Leyla den Damon Ash kennenlernt, überdenkt sie zum ersten mal alles, woran sie bisher geglaubt hat.


Das Cover allein war schon ausreichend um mein Intresse zu wecken. Düster und voller Leidenschaft, genau wie die Geschichte.

Die Protagonisten: Leyla ist ein fast typischer Teenager, wenn man von ihrer Gargoyles-Familie und ihrer Dämonenabstammung absieht. Auch wenn sie die eigentliche Hauptperson dieses Romans ist, so ist Ash mein absoluter Held! Er ist wieder dämonisch heiß, wie man es von der Autorin auch aus anderen Romanen schon kennt. Auch ihre Wächter-Familie lernt man kennen, was mir persönlich sehr gut gefällt.

Die Story selbst ist für mich etwas neues! Vampire, Werwölfe, Hexen, das alles kenne ich.
Aber Gargoyles waren für mich bisher einfach nur diese Steinfiguren auf alten Gebäuden.
Doch Jennifer L. Armentrout hat sie zum Leben erweckt!
Mit so viel Gefühl und Spannung wie ich es mir zu Beginn kaum vorstellen konnte.
Besonders gut gefallen haben mir die Erklärungen des Wächter-Leben.
Alles ist sehr verständlich und ausführlich dargestellt, so daß ich mir diese Welt sehr gut vorstellen konnte.

Der Schreibstil gefällt mir sehr gut! Ein leicht zu lesender Roman, der spannend und interessant geschrieben ist.

Bei Obsidian, meinem ersten Buch der Autorin, waren ja ettliche Ähnlichkeiten zu Twilight, und ich hatte die Befürchtung das es auch hier so sein wir
Doch ich wurde positiv überrascht und bin schon gespannt darauf, wie es weiter gehen wird!

Es gbt auch bereits ein Ebook mit einer Vorgeschichte: "Dark Elements - Bittersüße Tränen".
HIER auf der Verlagsseite gibt es dazu weitere Informationen 


Ich möchte direkt weiterlesen!!!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!


Jennifer L. Armentrout lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Hunden in West Virginia. Wenn sie nicht gerade mit dem Schreiben eines neuen Buches beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Ihre E-Books waren in den USA auf Anhieb so erfolgreich, dass sie kurze Zeit später in den Druck kamen und sofort auf die Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste kletterten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen