Donnerstag, 4. Dezember 2014

4.12. Heute besucht mich Claudis Gedankenwelt

Heute besucht mich Claudi von Claudis Gedankenwelt, eine toal nette Bloggerin, die ich auch schon persönlich kennenlernen durfte! Ihr Buchtip ist ein Klassiker, der auch in meinem Bücherregal steht.


Als ich erfahren habe, welche Aktion Silke auf ihrem Blog plant, habe ich gerne zugesagt auch einen Beitrag zu schreiben und euch mein liebstes Weihnachts- / Winterbuch vorzustellen. Ich heiße Claudia, bin 32 Jahre alt und bin die Bloggerin, die Claudis Gedankenwelt im August 2013 online gebracht hat.  Bücher waren schon immer meine Leidenschaft und ich hatte schon länger mit dem Gedanken gespielt einen eigenen Blog zu erstellen.  Neben dem Spaß, den es macht über Bücher zu schreiben habe ich auch ganz viele nette Leser und Blogger auf der letzten Buchmesse persönlich treffen können.  Zu diesen tollen Bekanntschaften darf ich auch Silke zählen und bin froh, dass wir uns kennengelernt haben.
Mein Bloglink: Claudis Gedankenwelt
Facebook: www.facebook.com/pages/Claudis-Gedankenwelt/402545339845950

 Mein Weihnachts-/Winterbuch:


Mein liebstes Weihnachts- beziehungsweise Winterbuch ist ein Klassiker der Kinder und Jugendliteratur. Es ist „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende.  Dieses Buch habe ich mir als eines der ersten Bücher in der Bibliothek ausgeliehen (Ich glaube ich war 11).  Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit gelesen und empfand das Buch damals schon als eines der besten, die ich je gelesen habe. Später habe ich mir das Buch gekauft, weil es einfach zu den Büchern gehört, die ich im Regal haben wollte und musste. Seitdem hole ich es jeden Winter hervor und lese es immer um die Adventszeit herum. Da das Buch inzwischen zu einem Ritual in dieser Jahreszeit für mich geworden ist, zähle ich es zu meinen Weihnachtsbüchern.
Bastian Balthasar Bux gerät in einem Antiquariat an ein Buch, das ihn auf magische Weise anzieht: Die unendliche Geschichte. Er stiehlt es und liest auf dem Schulspeicher vom grenzenlosen Reich Phantasien, in dem sich auf unheimliche Weise das Nichts immer weiter ausbreitet. Ursache dafür ist die Krankheit der "Kindlichen Kaiserin", die einen neuen Namen braucht, um gesund zu werden. Den kann ihr aber nur ein Menschenkind geben. Bald merkt Bastian, dass er mehr und mehr in die Handlung um den jungen Krieger Atréju und dessen Aufgabe, ein solches Menschenkind zu finden, hineingerät. Sollte er selbst jenes Menschenkind sein?

Dieses Buch ist 1979 zum ersten Mal erschienen und es gehört inzwischen zu den Klassikern der Jugendliteratur. Es wird immer noch zahlreich verkauft.  1984 wurde das Buch sogar verfilmt und es folgten noch ein 2. Und 3. Teil als Film, dieser hatte aber nur noch den Namen und einige Figuren gemeinsam mit dem ursprünglichen Werk.  Und 2003 erschien sogar ein 4. Teil auf DVD.  Doch das Original bleibt bei all den Fortsetzungen natürlich unerreicht meiner Meinung nach. Michael Ende wurde  am 12. November 1929 geboren und starb am 28. August 1995. Doch mit seinen Werken hat er etwas für die Ewigkeit geschaffen und ich bin sicher, dass man „Die unendliche Geschichte“ noch in 100 Jahren lesen wird und ich freue mich schon darauf das Buch an  meinen Sohn weiterzugeben, wenn er noch etwas älter ist.
Doch jetzt habe ich so viel geschwärmt, dass ich das dringende Bedürfnis habe meine jährliche Reise nach Phantasien ein wenig vor der Weihnachtszeit anzutreten. Und ich hoffe, dass auch ihr jetzt ein wenig Lust auf dieses tolle Buch bekommen habt, welches mich nun schon 21 Jahre begleitet und nicht loslässt.
Vielen Dank liebe Silke, dass ich mein persönliches Weihnachts-/ Winterbuch bei dir vorstellen durfte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen