Samstag, 16. September 2017

Rezension - Almost a Fairy Tale - Verwunschen (1)



Geschrieben von Mara Lang
Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Ueberreuter Verlag (15. September 2017)
ISBN-13: 978-3764170684

HIER gehts zur Verlagsseite.
  

Es war einmal ...
Aeromobile, Sicherheitsdrohnen und »Tischlein Deck Dich«-Fastfoodketten:
Die junge Magische Natalie lebt in einer modernen Märchenwelt, die nach höchstem technischen Standard funktioniert. Und auch wenn es Schlösser, Einhörner, Riesen – und Prinzen – gibt, ist alles Magische festen Regeln unterworfen.
Als Natalie ihr Herz an Prinz Kilian verliert und ihm in einer brenzligen Situation helfen will, benutzt sie verbotenerweise Magie. Damit bringt sie einen Stein ins Rollen, der nicht nur ihr Leben aus den Fugen geraten, sondern auch die Gesellschaft in ihren Grundfesten erschüttern lässt …
(Quelle: Verlag)



Natalie kann es noch immer nicht glauben, daß ausgerechnet sie ein Date mit Prinz Kilian hat.
Noch weiß er nicht, daß sie kein normaler Mensch ist, denn Magie ist in ihrer Welt nicht gerne gesehen. Wer weiß wie er darauf reagieren wird.
Doch kaum im Zoo, dem Treffpunkt der Beiden, angekommen, geschieht ein Unglück und Natalie wendet verbotenerweise ihre Kräfte an.
Leider gibt man ihr nun die Schuld an dem Ausbruch eines Riesen, und noch ehe sie weiß woher plötzlich diese unglaublich starken Kräfte herkommen, soll sie verhaftet werden.
Wird Kilian trotz allem zu ihr stehen?

Natalie lebt in einer genialen Welt, in der es allerlei Magie gibt, die aber leider nicht gerne gesehen wird. All-you-can-eat-Restaurants, in denen sich die Tische von alleine immer wieder mit den leckersten Speisen auffüllen, oder Salons, in denen man auf magische Weise für jedes Fest in kürzester Zeit aufgehübscht wird.
Ich war direkt begeistert, von dieser offensichtlich perfekten Welt, die die Autorin hier geschaffen hat.
Ein Zoo, in dem es Einhörner und Riesen gibt, und in dem es dann aber zu großen Problemen kommt, als Natalie bemerkt, daß das magische Schutznetz Risse bekommt.
Sie möchte helfen und wird durch ihr Eingreifen danach als Feind angesehen.
Und von da an ist so ziemlich garnichts mehr märchenhaft und es sieht nicht wirklich nach einem Happy End für Natalie und Prinz Kilian aus.

Schon das Cover ließ mein Herz höher schlagen!
Ich, als großer Fan von allem Magischen, von Prinzessinnen, Schlössern, Glitzer und Disney, wollte dann natürlich unbedingt wissen, ob die Geschichte mithalten kann.
Und schon von den ersten Seiten an war ich begeistert.
Mara Lang fängt so leicht und lustig an, und beschreibt diese auf den ersten Blick tolle Welt, in der es solch einen Fortschritt und Magie gibt. 
Natalie ist ein total süße und liebe Protagonistin, und Kilian der typisch heldenhafte Prinz.
Dann wird Natalie als Feind zur Fahndung ausgeschrieben, wird von Agenten gejagt, und muss akzeptieren, daß ausgerechnet ihr Schwarm Kilian sie nun als Gefahr ansehen muss.
Kann sie die Menschen von ihrer Unschuld überzeugen und das Geheimnis ihrer Herkunft lösen?

Mara Langs Art zu erzählen gefällt mir sehr gut.
Zu Beginn dachte ich, es handelt sich "nur" um ein Märchen: Mädchen trifft Prinz, beide verlieben sich und es gibt ein Happy End. Doch hier passiert so viel mehr!
Mit so viel Action und Spannung habe ich nicht gerechnet und war beim Lesen positiv überrascht.
Natalie und auch ihre Familie sind in Gefahr, und ich dachte nur noch: "WOW, was passiert denn jetzt auf einmal?"
Obwohl Natalie und Kilian hier die verliebten Protagonisten sind, spielen auch andere Charaktere eine große Rolle: Natalies kleiner Bruder, den es zu befreien gibt, ihrebeste Freundin, die ein normaler Mensch ist, aber in das Abenteuer mit hineingezogen wird.
Und Paige, deren Geschichte paralell erzählt wird.
Welche Rolle sie spielt verrate ich Euch an dieser Stelle aber nicht, ihr sollt/könnt ja selbst nach lesen ;-)

Mein einziges Problem, welches ich mit diesem Roman hatte:
Ich bin eigentlich eine Schnell-Leserin, aber dieses Mal habe ich extrem oft Pausen gemacht, damit ich ja nicht zu schnell fertig werde.
Ich wollte nicht, daß die Geschichte endet, und bin froh, daß die Fortsetzung bereits im Februar 2018 erscheinen wird.



Mara Lang hat mich überrascht! Mit solch einer imposanten Geschichte habe ich nicht gerechnet.
Ich bin begeistert und "Almost a Fairy Tale" hat es zu  einem meiner Jahres-Highlights geschafft.
Dieser Roman bekommt einen besonderen Platz in meinem Bücherregal.

Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!! Plus 1Stern extra weil es so toll ist :-)

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    bei der Begeisterung bin ich gespannt auf die Blogtour dazu.

    Schönen Sonntag...LG..Karin...

    AntwortenLöschen