Dienstag, 23. Januar 2018

Rezension - Monstermagie


Geschrieben von Lisa Rosenbecker
Format: Ebook
Seitenzahl der Print-Ausgabe: 362 Seiten
Verlag: Impress (4. Januar 2018)
   

Ein Monster mit magischen Fähigkeiten adoptieren? In der Welt der 19-jährigen Leah gar kein Problem.
Als Inhaberin von »Monsters & Glue« sucht sie für verlassene oder abgegebene Monster eine neue Familie.
Aber mit dem friedlichen Alltag ist es vorbei, als zwei seltsame Fremde auftauchen, die sich nach Monstern mit besonderer Magie erkundigen.
Allein der mysteriöse Blake, der sich plötzlich ungefragt in Leahs Leben einmischt, scheint mehr über die beiden zu wissen.
Doch auch seine Geheimnisse könnten für Leah und ihre Monster gefährlich werden…
(Quelle: Verlag)


Ich habe bereits Romane der Autorin gelesen, und war gespannt auf diese monstermäßige Geschichte.
Monster versprechen ja normalerweise eine eher schaurig und beängstigende Atmosphäre, doch diese hier sind bezaubernd.  
Im »Monsters & Glue« suchen ausgesetzte und ungewollte Monster eine Familie, bei der sie leben können. Geführt wird dieses "Heim" von der jungen Leah, die noch nicht lange diese Verantwortung übernommen hat. 
Ihr Chef ist gestorben, und hatte anscheinend Geheimnisse.
Denn plötzlich tauchen Fremde auf, es wird eingebrochen, und ein junger Mann steht ebenfalls plötzlich vor ihr. Blake scheint ebenfalls etwas vor ihr zu verbergen, dennoch versucht Leah ihm zu vertrauen. Um mit seiner Hilfe die Monster zu beschützen.

Leah ist eine symphatische junge Frau, die ihre ganze Zeit den Monstern opfert.
Sie ist starkt und tapfer, doch das was ihr passiert, damit hätte sie niemals gerechnet.
Sie schlittert in ein Abenteuer, bei dem anscheinend nur Blake ihr helfen kann.

Monster, die Pebbles oder auch Glue heißen, die magische Kräfte besitzen, und die man einfach knuddeln und beschützen möchte. Ich kann Leahs Engagement völlig nachvollziehen. 

Zu Beginn dachte ich, es handelt sich bei Monstermagie "nur" um einen lustigen Roman, doch tatsächlich wird es richtiggehend spannend und aufregend.
Ich würde mir noch viele weitere Romane und ein WIedersehen mit Leah, Blake, und den Monstern wünschen.


Nie waren Monster so liebenswert wie in diesem Roman!
Meine Bewertung: 5 von 5 Sterne!!!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen